Kompetent beraten in die Frühpensionierung

Kompetent beraten in die Frühpensionierung © Viacheslav Lakobchuk (Adobe Stock)
02.07.2021

Das Thema der (Früh-)Pensionierung wird immer aktueller. Die Babyboomer nähern sich dem Ruhestand, die Situation der Pensionskassen bleibt schwierig und die Unternehmen setzen ihre Umstrukturierungspläne fort und ermutigen somit ältere Mitarbeitende, frühzeitig aus dem Arbeitsleben auszuscheiden. Vor diesem Hintergrund ist es legitim, sich Gedanken um die eigene Zukunft zu machen und sich zu informieren.

Wer kann mich beraten?

Falls du es noch nicht weisst: transfair bietet fundierte Ratschläge zum Thema Ruhestand. Im persönlichen Gespräch erhalten die Mitglieder von transfair die richtigen Antworten von kompetenten Fachleuten. Die Expertinnen und Experten von transfair bieten diesen Service in Ergänzung zu allen anderen Fragen rund um die Arbeitswelt an. Diese Beratung wird sehr geschätzt, wird aber noch nicht ganz so oft genutzt. Deshalb hat transfair eine Informationskampagne lanciert.

Wann muss ich mir erste Gedanken machen?

Endlich die Zeit als Rentnerin oder Rentner zu geniessen, ist eine schöne Vorstellung. Und eine Frühpensionierung bringt dich schneller an dieses Ziel. Doch es gibt einige wichtige Grundsätze, die du bei einer vorzeitigen Pensionierung beachten solltest.
Junge Menschen stellen sich das Leben in Rente ganz unterschiedlich vor. Die meisten sind optimistisch und denken, dass sie ihren Ruhestand länger geniessen werden können. Statistiken zeigen auf, dass die Lebenserwartung immer weiter steigt. Auch die Politik hat dies erkannt und versucht, die Finanzierung der AHV und der Pensionskassen unter anderem an die steigende Lebenserwartung anzupassen. Leider hat die Links-rechts-Polarisierung dazu geführt, dass es nur wenige Erfolge gab, die zudem wenig überzeugend waren.
 
Auch die Sozialpartner, darunter transfair für comPlan, tragen über den Stiftungsrat der Pensionskasse dazu bei, Verbesserungen im Sinne aller Versicherten zu erreichen. Wer die Zeit der aktiven Jahre und noch guten Gesundheit nach der Pensionierung möglichst lange geniessen möchte oder wer aus gesundheitlichen Gründen mit der Arbeit aufhören möchte, macht sich also am besten schon früh Gedanken zu einer vorzeitigen Pensionierung.
 
Das Thema Frühpensionierung hängt somit stark damit zusammen, wie sich deine eigene finanzielle Situation im Laufe des Erwerbslebens entwickelt hat und ob die zu erwartenden Leistungen der AHV und der Pensionskasse für die Finanzierung deines Ruhestandes ausreichen.

Kontaktiere transfair

Mitarbeitende von Swisscom, Swisscom-Filialen, cablex und localsearch, die sich informieren wollen, können sich an die Regionalsekretariate von transfair wenden. Die Expertinnen und Experten von transfair beraten und informieren dich kostenlos über dieses komplexe Thema. Hier kannst du dich für eine unverbindliche Beratung anmelden.

 


Wie wichtig es ist, sich frühzeitig Gedanken zu machen, weiss auch Olivier Hählen, Leiter der Region West und Experte für die Beratung rund um die Frühpensionierung. transfair hat sich mit ihm unterhalten.
 
Olivier, wie wichtig ist es, die Mitglieder für das Thema Frühpensionierung zu sensibilisieren?
Der Übergang vom Erwerbsleben in die Rente ist wichtig. Er erfordert eine frühzeitige Vorbereitung: Man muss das in dieser neuen Lebensphase verfügbare Einkommen berechnen. Daher ist es wichtig, zu wissen, wie viel eine Frühpensionierung kostet und ob es interessanter ist, weiterzuarbeiten oder aus dem Erwerbsleben auszusteigen. Als Personalverband haben wir die Pflicht, unsere aktuellen und zukünftigen Mitglieder zu informieren.
 
Wie kann transfair seinen Mitgliedern zu diesem Thema konkret helfen?
Der Personalverband ist dazu da, seine Mitglieder zu orientieren und ihre Fragen zu beantworten. Selbstverständlich findet die Beratung in einem vertraulichen Rahmen statt. Es sei darauf hingewiesen, dass transfair nicht den Anspruch erhebt, seinen Mitgliedern ein Frühpensionierungspaket anzubieten: Dafür gibt es Spezialisten. Der Personalverband beleuchtet lediglich alle möglichen Vor- und Nachteile.
 
Das Thema ist komplex. Welche Kompetenzen und welche Ausbildung braucht es, damit die Mitglieder von transfair gut beraten werden können?
Es braucht keinen Experten für berufliche Vorsorge und auch keinen erfahrenen Steuerexperten: Eine Grundausbildung in Sozialversicherungen reicht für diese Erstberatung aus. Wichtig ist, das Mitglied an die entsprechenden Stellen/Personen zu verweisen, die ihm dann anhand der gewählten Optionen ein konkretes Angebot unterbreiten können.
 
Verfügt transfair über diese Kompetenzen?
Das Team von transfair ist gut gewappnet, weil wir über ein gut geschultes Team verfügen: Alle meine Kolleginnen und Kollegen sind in Sozialversicherungen ausgebildet und kennen sich mit Complan bestens aus. Ich persönlich verfüge ausserdem über einen eidgenössischen Fachausweis Sozialversicherungen, was mich befähigt, unseren Mitgliedern die nötige Hilfestellung zum Thema berufliche Vorsorge im Allgemeinen zu geben.

Einsatzbereiche
cablex, localsearch, Swisscom