Schweizweite Arbeitspolitik

Schweizweite Arbeitspolitik

transfair macht sich für Fortschritte zugunsten der Arbeitnehmenden stark und wehrt sich mit aller Kraft gegen Angriffe, die auf die arbeitende Gesellschaft abzielen. Konkret gesagt bezieht transfair zu diversen Themen Position und macht sich für sie stark für fortschrittliche Arbeitsbedingungen, faire Löhne, einen umfassenden Gesundheitsschutz, die soziale Sicherheit, Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben, Chancengleichheit und Gleichstellung. Zugang zu Aus- und Weiterbildung

Fortschrittliche Arbeitsbedingungen & faire Löhne

transfair setzt sich dafür ein, dass das Personal seiner Sozialpartner und die Arbeitnehmenden in der Schweiz attraktive und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen haben. transfair macht sich dafür stark, dass das Personal nicht ständig verfügbar sein muss und dass Mitarbeitende vor den negativen Auswirkungen der Flexibilisierung der Arbeitszeiten geschützt werden.

Das tut der Personalverband konkret, indem er attraktive, faire und sozialverträgliche Gesamtarbeitsverträge verhandelt und die politischen Prozesse für die Personalgesetze entsprechend positiv beeinflusst.

Weiter macht sich transfair für faire und gute Löhne stark und setzt dabei auf sein Verhandlungsgeschick. Ebenfalls unterstützt transfair aktiv jegliche Massnahmen, die die Arbeitnehmenden in der Schweiz vor Lohndumping schützen.

Soziale Sicherheit

transfair steht ein für langfristig sichere Arbeitsplätze, Sozialpläne mit angemessenen Leistungen, Kündigungsschutz und eine nachhaltige berufliche Vorsorge. Konkret verhandelt transfair Anstellungsbedingungen, die einen guten Kündigungsschutz oder grosszügige Sozialpläne beinhalten. Der Personalverband setzt darauf, dass jeder Arbeitgeber und jede Arbeitgeberin seine resp. ihre Fürsorgepflicht wahrnimmt und so beispielsweise auch dafür sorgen muss, dass Mitarbeitende arbeitsmarktfähig bleiben.

Zudem setzt sich transfair für eine nachhaltige Vorsorgepolitik und Rentensicherheit ein. Konkret macht sich der Personalverband stark dafür, dass alle Generationen eine Rente erhalten, die einen würdigen Lebensstandard ermöglichen. Zudem legt transfair Wert darauf, dass sich die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber überdurchschnittlich an den Beiträgen zur AHV und Pensionskasse beteiligen.

Zur Fürsorgepflicht gehört abschliessend auch die psychische und physische Gesundheit des Personals. Hier macht sich transfair stark dafür, dass die Sozialpartner proaktiv Massnahmen für die Gesundheitsvorsorge und -förderung treffen und so ihr Personal vor körperlichen und psychischen Problemen schützen.

Vereinbarkeit und Chancengleichheit

transfair engagiert sich für eine bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben und setzt sich konkret dafür ein, dass die Sozialpartner fortschrittliche Mutterschafts,- Vaterschafts- oder Elternurlaube anbieten. Zudem macht sich transfair dafür stark, dass Mitarbeitende ihr Arbeitspensum ohne negative Auswirkungen auf ihre berufliche Laufbahn anpassen können und dass Angestellte im Teilzeitpensum Tage definieren können, an denen sie garantiert nicht arbeiten müssen.

Auch bei der Unterstützung und der Pflege von Angehörigen, Kindern, Erwachsenen, schwer kranken oder behinderten Menschen schaut transfair, dass seine Sozialpartner grosszügige Regelungen kennen, bezahlten Urlaub zur Verfügung stellen und die Care-Arbeit entsprechend finanziert wird.

Ein weiterer Pfeiler der Vereinbarkeit besteht für transfair bei den Arbeitszeitmodellen. transfair setzt sich dafür ein, dass Arbeitszeitmodelle das Gleichgewicht zwischen Arbeitszeit, Freizeit und Erholung fördern. Mitarbeitende sollen das Recht darauf haben, in ihrer Freizeit nicht erreichbar zu sein.

In Bezug auf Lohn und Karrieremöglichkeiten muss Chancengleichheit erreicht werden. Das bedeutet, dass transfair Diskriminierung aufgrund von Sprache, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung, Alter, Bildung, Kultur usw. nicht toleriert und sich dafür einsetzt, dass Diskriminierung bestraft werden muss. Weiter setzt sich der Personalverband dafür ein, dass die Lohngleichheit jederzeit umgesetzt wird.

Zugang zu Aus- und Weiterbildung

transfair setzt sich dafür ein, dass Mitarbeitende in allen Berufs- und Alterskategorien während ihrer ganzen Karriere arbeitsmarktfähig sind und bleiben. Dies sicherzustellen, ist die Pflicht des Arbeitgebers. transfair macht sich stark dafür, dass Mitarbeitende während ihrer ganzen Karriere Zugang zu Aus- und Weiterbildung haben und die dafür nötige Zeit und finanziellen Ressourcen vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden.