GAV

GAV

Was ist ein GAV? Und warum ist er für mich so wichtig? Und überhaupt, wo finde ich denn meinen aktuellen GAV?

Fragen & Antworten zum GAV

Hier findest du alle Fragen & Antworten die den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) betreffen.

Was ist ein GAV?

GAV ist kurz für GesamtArbeitsVertrag. Im GAV sind die Anstellungsbedingungen für ein bestimmtes Unternehmen, einen Arbeitgeberverband oder für eine ganze Branche festgehalten.

Warum ist ein GAV so wichtig?

GAV besser und grosszügiger als das Arbeitsgesetz. Zudem ist mit GAV garantiert, dass die Personalverbände und Gewerkschaften – als Vertreterinnen und Vertreter des Personals – mit am Tisch sitzen und so bessere Anstellungsbedingungen verhandeln können.

Was wird im GAV geregelt?

Im GAV findest du alles zu deinen Anstellungsbedingungen, die normalerweise im Einzelarbeitsvertrag geregelt sind. Dann gibt es im GAV auch noch schuldrechtliche Bestimmungen, die die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die GAV-Kontrollen und die Gültigkeitsdauer des GAV regeln.

Wer verhandelt den GAV?

Ein GAV wird unter sogenannten Sozialpartnern abgeschlossen. Zu den Sozialpartnern gehören der Arbeitgeber resp. die Arbeitgeberin und die Angestellten, die durch die Gewerkschaften, Personalverbände und Betriebsräte vertreten werden. An Verhandlungen legen diese Vertragsparteien, den Inhalt des Vertrags fest und machen ab, wie lange und für wen der GAV gültig sein soll.

Was ist die Tariffähigkeit?

Tariffähigkeit beschreibt das Recht dazu, Partei eines GAV zu sein. Besonders wichtig ist, dass genug Mitarbeitende gewerkschaftlich organisiert sind, damit der Personalverband ein gewisses Verhandlungsgewicht hat und auch dazu befugt ist, das Personal zu vertreten. Die weiteren Voraussetzungen: 1. Juristische Person, da dies eine gewisse Dauerhaftigkeit garantiert 2. Die Mitglieder müssen freiwillig organisiert sein; Zwangsmitgliedschaften verstossen gegen die Koalitionsfreiheit 3. Abhängigkeit von der Gegenpartei, damit keine Interessenskonflikte 4. Tarifzuständigkeit, die besagt, dass Personalvertretungen materiell, persönlich und örtlich für den GAV-Abschluss zuständig sind.

Warum haben nicht alle einen GAV?

Damit ein GAV entstehen kann, braucht es Verhandlungen und die Bereitschaft dazu, mehr als das gesetzliche Minimum an Arbeitsbedingungen anzubieten. Das wollen nicht alle. Zudem muss man – damit man als Personalverband oder als Gewerkschaft verhandlungsberechtigt ist – «tariffähig» sein. Nur wenn genug Personal gewerkschaftlich organisiert ist, kann man überhaupt GAV-Verhandlungen führen. In gewissen Sozialpartnerschaften ist das noch nicht der Fall.

Welcher GAV gilt wo?

Die GAV für die verschiedenen Arbeitgeber in den Branchen von transfair findest du unten im Downloadbereich.

Was ist die AVE?

AVE ist kurz für AllemeinVerbindlichkeitsErklärung. Mit der AVE ist ein GAV für alle Arbeitnehmenden und Arbeitgeber einer betroffenen Branche gültig und alle müssen sich an die Bestimmungen des GAV halten. Die AVE wird erreicht, wenn die unterzeichnenden Verbände ein Gesuch gestellt haben und die gesetzlichen Voraussetzungen gemäss Bundesgesetz über die Allgemeinverbindlicherklärung von Gesamtarbeitsverträgen (AVEG) erfüllt sind.

Was ist ein FAV?

FAV ist kurz für FirmenArbeitsVertrag. Auch er beinhaltet Bestimmungen zu den Anstellungsbedingungen.

Was ist der Unterschied zwischen einem GAV und einem FAV?

Abgesehen vom Namen und vom Geltungsbereich – der FAV gilt nur für ein Unternehmen – gibt es keinen Unterschied.

Was ist der Unterschied zwischen einem GAV und einem Personalreglement?

Beim GAV wird tatsächlich verhandelt. Die Vertretungen der Arbeitgeberin resp. Arbeitgeber setzen sich mit den Personalverbänden und Gewerkschaften an einen Tisch und besprechen, welche Anpassungen vorgenommen werden und unterzeichnen als Abschluss einen Vertrag. Beim Personalreglement oder der Bundespersonalverordnung sind die Personalverbände und Gewerkschaften keine Vertragspartei. Zwar kann transfair seine Meinung kundtun und in kleineren Teilprojekten mitarbeiten, der Personalverband ist jedoch kein Vertragspartner.

Was ist die Friedenspflicht, und was hat sie mit dem GAV zu tun?

Während der Laufzeit eines GAV gilt die Friedenspflicht. In dieser Zeit darf nicht gestreikt werden.

Warum ist die Friedenspflicht etwas Gutes?

Früher gehörten Streiks zum Alltag und sie waren beliebte Mittel, um den Anliegen der arbeitenden Gesellschaft Gehör zu verschaffen. Mit der modernen Sozialpartnerschaft muss man auf solche Mittel nicht mehr zurückgreifen, denn die Zusammenarbeit ist intensiver und besser als vorher: Probleme werden am Verhandlungstisch und im Dialog besprochen, Lösungen gemeinsam gefunden.

Beratung & Hilfe

Hotline bei dringenden Fragen

GAV der Branche Post & Logistik

Zusätzlich zum GAV findest du hier auch den Link zum Arbeitszeitgesetz.

GAV PostAuto

ansehen

Vereinbarung PostAuto-Unternehmer

ansehen

Post CH GAV

ansehen

GAV PostFinance

ansehen

GAV PostLogistics AG

ansehen

GAV PostNetz

ansehen

GAV Swiss Post Solutions

ansehen

GAV Immobilien Management Services

ansehen

GAV presto

ansehen

GAV notime

ansehen

GAV notime (in english)

ansehen

Arbeitszeitgesetz

ansehen

GAV der Branche ICT

Swisscom GAV

ansehen

cablex GAV

ansehen

localsearch GAV

ansehen

GAV der Branche Öffentlicher Verkehr

Zusätzlich zum GAV findest du hier auch den Link zum Arbeitszeitgesetz.

SBB GAV

ansehen

SBB Cargo GAV

ansehen

SBB Cargo International GAV

ansehen

VBZ GAV Nahverkehr

ansehen

SOB GAV

ansehen

BLS GAV

ansehen

Rhätische Bahn FAV

ansehen

login GAV

ansehen

Regiobus GAV

ansehen

Regiobus GAV Anhang I

ansehen

Regiobus GAV Anhang II

ansehen

Thurbo GAV

ansehen

Thurbo GAV Anhänge 1

ansehen

Thurbo Nachtrag GAV und Anhänge

ansehen

MGB FAV

ansehen

AB FAV

ansehen

Arbeitszeitgesetz

ansehen

Verordnung zum Arbeitszeitgesetz

ansehen

Synopse Arbeitszeitgesetz

ansehen

Wegleitung zum Arbeitszeitgesetz und zu der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz

ansehen

Anstellungsbedingungen der Branche Öffentliche Verwaltung

Die Branche Öffentliche Verwaltung kennt keine Gesamtarbeitsverträge. Hier findest du alle aktuellen Anstellungsbedingungen in Form von Personalverordnungen und Gesetzen.

Personalverordnung ETH

ansehen

Bundespersonalgesetz

ansehen

Bundespersonalverordnung

ansehen

Verordnung zur Bundespersonalverordnung

ansehen

Verordnung des VBS über das militärische Personal

ansehen

Verordnung des EDA zur Bundespersonalverordnung

ansehen

VPABP - Verordnung über die Pensionierung von Angehörigen der besonderen Personalkategorien

ansehen

Personalreglement publica

ansehen

EHB-Personalverordnung

ansehen

Swissmedic-Personalverordnung

ansehen

Personalverordnung METAS

ansehen