Durchbruch für die Löhne 2021: 400 Franken mehr für Post CH, PostFinance und PostAuto

Durchbruch für die Löhne 2021: 400 Franken mehr für Post CH, PostFinance und PostAuto © transfair | Gaby Möhl
22.06.2021

Vor der Schlichtungskommission konnten generelle Lohnerhöhungen und eine Anhebung der Lohnbänder erreicht werden. Diese Lohnmassnahme ist nachhaltig, vernünftig und eine faire Lösung, von der fast alle profitieren. Die höheren Löhne werden rückwirkend ab April 2021 bezahlt.

Nachdem sich die Sozialpartner in den regulären Verhandlungsrunden nicht einigen konnten, beschlossen sie gemeinsam, die Paritätische Schlichtungskommission (PSK) anzurufen, damit diese einen definitiven Entscheid fällt. Dies gelang am Samstag, 29. Mai 2021, nachdem alle Parteien in einem mehrstündigen Verfahren angehört worden waren. Die Kommission setzt sich aus je zwei Vertretern der Arbeitnehmer- und der Arbeitgeberseite zusammen und wird von Frau Prof. Corinne Widmer Lüchinger aus Basel präsidiert.

400 Franken mehr Lohn

Die Lohnerhöhung von 400 CHF pro Jahr gilt bei einem Beschäftigungsgrad von 100 Prozent, bei kleineren Pensen entsprechend weniger. Die Lohnerhöhung ist keine Einmalzahlung, sondern ist nachhaltig eingebaut und die jährliche Lohnsumme erhöht sich entsprechend. Die Lohnmassnahmen gelten rückwirkend ab April 2021 und werden ab dem Juni-Lohn 2021 ausbezahlt. Zudem werden die Lohnbänder angehoben, so dass mehr Personen im Lohnband bleiben können. Mitarbeitende von Post CH, PostAuto und PostFinance profitieren von den Lohnmassnahmen.

Akzeptables Resultat

Für transfair sind die Resultate der Lohnverhandlungen– unter anderem angesichts der wirtschaftlichen Lage der Post und der negativen Inflation zum massgeblichen Verhandlungszeitpunkt – durchaus akzeptabel. Die Massnahmen sind nachhaltig, fair und im Gegensatz zu früheren Jahren profitieren fast alle Mitarbeitenden der Post davon.
 
Auch wenn transfair mit dem Schlussergebnis zufrieden ist, so wünscht sich der Personalverband, dass die Sozialpartner bei der Lohnrunde 2022 am Verhandlungstisch zu einer Lösung kommen und die PSK nicht wieder aktiv werden muss.
Einsatzbereiche
Die Schweizerische Post, PostAuto AG, PostFinance AG