KAKO PUBLICA: Wahlerfolg für transfair

KAKO PUBLICA: Wahlerfolg für transfair © PUBLICA
26.05.2021

Die Delegierten der PUBLICA haben entschieden und die Arbeitnehmervertreter in die Kassenkommission (KAKO) der PUBLICA gewählt. transfair freut sich über das gute Resultat und gratuliert seinen Mitgliedern Petra Maurer Stalder (bisher) und Valentin Lagger zur erfolgreichen Wahl.

An ihrer Sitzung von letzter Woche haben die Delegierten der PUBLICA die Arbeitnehmervertreter in die KAKO der PUBLICA gewählt. transfair hatte auf einer gemeinsamen Liste mit den weiteren Verbänden der Interessengemeinschaft (IG) Bundespersonal kandidiert und ist erfreut, dass alle Kandidaten und Kandidatinnen auf der Liste die Wahl erfolgreich überstanden haben.

Vor allem freut sich transfair, dass mit Petra Maurer Stalder (bisher) und Valentin Lagger auch die eigenen Mitglieder den Sprung in das wichtigste Gremium der PUBLICA (wieder) geschafft haben! Damit kann transfair auch in Zukunft die berufliche Vorsorge in der Bundesverwaltung mitgestalten.

Frauenanteil von 50%!

Ein weiterer Meilenstein ist die starke Vertretung der Frauen im obersten Organ der PUBLICA. Vier der acht Sitze der Arbeitnehmenden werden künftig von Frauen eingenommen. Dies ist ein wichtiges Signal für die gesamte Vorsorgelandschaft. Die Personalverbände der Bundesverwaltung haben bewiesen, dass eine starke Frauenvertretung auch in Leitungsgremien möglich ist.

Eine gute, ausgewogene Zusammensetzung der Wahlliste war transfair ein wichtiges Anliegen. transfair ist überzeugt, dass die Gewähltender Liste der IG Bundespersonal ein schlagkräftiges Team zur Vertretung der Interessen der Versicherten bilden werden. Umso erfreulicher, dass diese Einschätzung auch von den Delegierten so geteilt und mit guten Wahlergebnissen honoriert wurde.

Gewählt sind, neben den transfair-Mitgliedern Petra Maurer Stalder (bisher) und Valentin Lagger, auch Cipriano Alvarez (bisher), Jorge Serra (bisher), Eliane Albisser, Mahide Aslan, Nicolas Schmidt und Natascha Wey. transfair gratuliert ihnen allen herzlich zur Wahl und wünscht viel Erfolg.  

Danke für den Einsatz an Prisca Grossenbacher-Frei

Mit der neuen Amtsperiode endet auch die Amtszeit von Prisca Grossenbacher-Frei. Seit 2009 hat sie die Interessen der Versicherten in der KAKO vertreten, 2017 war sie die erste Frau als Präsidentin der KAKO. transfair dank Prisca herzlich für die geleistete Arbeit und das grosse Engagement.

KAKO als wichtigstes Gremium

Mit über 66'000 Versicherten und über 42'000 Rentenbeziehenden sowie einem verwalteten Vermögen von über 42 Milliarden Franken ist die PUBLICA eine der grössten und wichtigsten Pensionskassen der Schweiz. Ihr oberstes Gremium ist die KAKO. Diese wird paritätisch durch je acht Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter und -vertreterinnen geführt.

Auf die KAKO wartet in den kommenden Jahren grosse Herausforderungen. Die steigende Lebenserwartung bei gleichzeitig tiefen Renditen auf den Finanzmärkten müssen so aufgefangen werden können, dass die Renten auch in Zukunft gesichert sind. Mit der gestrigen Wahl sind auf Arbeitnehmerseite die Voraussetzungen dafür geschaffen, das dies gelingen kann.
Einsatzbereiche
PUBLICA