Diskriminierung am Arbeitsplatz

Diskriminierung am Arbeitsplatz

Die gesetzliche Ausgangslage in Bezug auf Diskriminierung am Arbeitsplatz ist komplex. Grundsätzlich gibt es im Schweizer Arbeitsrecht kein allgemeines Gleichbehandlungsgebot. Es ist erlaubt, dass Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen aufgrund der Vertragsfreiheit Arbeitnehmende unterschiedlich behandeln in Bezug auf Lohn und weitere Vertragsinhalte.

Kommt es in privatrechtlichen Arbeitsverhältnissen somit zu unterschiedlicher Behandlung aufgrund von Rasse, Herkunft, Glauben oder Behinderung, liegt keine grundsätzliche Rechtswidrigkeit vor, solange keine Persönlichkeitsverletzung oder Schikane nachgewiesen werden kann.

Dem gegenüber steht die gesetzlich verankerte Führsorgepflicht, welche vorsieht, dass Arbeitnehmende vor Angriffen auf die persönliche Integrität geschützt werden müssen, dies beinhaltet etwa sexuelle Belästigung, aber auch weitere Schikanen und Diskriminierung im Allgemeinen.

Das Gleichstellungsgesetz wiederum untersagt die direkte und indirekte Benachteiligung aufgrund von Geschlecht, familiärer Situation oder im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft. Dies beinhaltet Bewerbungsprozess, Aufgabenverteilung, Lohn, Beförderung, Aus- und Weiterbildung, Entlassung wie auch sexuelle Belästigung. Wenn du Opfer einer solchen Diskriminierung am Arbeitsplatz geworden bist, so muss diese laut Gesetz behoben werden und du hast allenfalls Anspruch auf Schadenersatz.

Die Gesamtarbeitsverträge beinhalten in vielen Fällen strengere Regelungen in Bezug auf Diskriminierung als das Gesetz.

Hier findest du Hilfe

Fühlst du dich an deinem Arbeitsplatz diskriminiert? Dann zögere nicht und suche dir Hilfe. Weil die rechtliche Situation unübersichtlich ist, ist fachkundige Unterstützung hier besonders wichtig. Die Experten in den Regionalsekretariaten stehen dir unbürokratisch mit Rat und Tat zur Seite. Beratungsgespräche sind vertraulich.

Beratung & Hilfe

Hotline bei dringenden Fragen

Rechtsgrundlagen

Gleichstellungsgesetz

ansehen

Fachstelle Gleichstellung

ansehen

Obligationenrecht Art 328 - Schutz der Per­sönlichkeit der Arbeitnehmenden

ansehen

Pflichten der Arbeitgeber und Arbeitnehmenden

ansehen