Das grosse Sparen in der Öffentlichen Verwaltung

Öffentliche Verwaltung

Das grosse Sparen in der Öffentlichen Verwaltung

Die Rechnung des Bundes für 2022 schliesst mit einem Minus von 4,3 Milliarden Franken. Grund dafür sind vor allem die Defizite aus den Pandemie-Jahren, der Bund macht aber auch ein strukturelles Defizit von rund 1,6 Milliarden Franken geltend. Deshalb wird jetzt rigoros gespart, und das leider auch beim Personal.

Olivia Stuber
Sparmassnahmen beim Bund belasten auch das Personal

In Kürze

  • Der Bund schliesst 2022 mit einen Defizit von 4,3 Milliarden Franken
  • Die Konsequenz sind drastische Sparmassnahmen – auch beim Personal
  • transfair fordert Verhinderung von Entlassungen und Zusatzbelastungen beim Personal

Die Rechnung des Bundes für 2022 schliesst mit einem Minus von 4,3 Milliarden Franken. Grund dafür sind vor allem die Defizite aus den Pandemie-Jahren, der Bund macht aber auch ein strukturelles Defizit von rund 1,6 Milliarden Franken geltend. Deshalb wird jetzt rigoros gespart, und das leider auch beim Personal.

Kürzungen bei Sach- und Personalkrediten

In einem ersten Schritt will der Bundesrat die Sach- und Personalkredite um 2 Prozent kürzen, um so 0,5 Milliarden Franken einzusparen. Aktuell sind die Departemente, Ämter und Institutionen daran, diesen Sparauftrag umzusetzen.

Der ETH-Bereich hat auf die geplanten Sparmassnahmen bereits reagiert und warnt vor den Risiken. Einzelne Institutionen, wie das Paul Scherrer Institut oder die ETH Zürich, haben die Sparmassnahmen bereits an ihre Mitarbeitenden kommuniziert und mögliche personelle Auswirkungen angekündet.

transfair kämpft für das Personal

transfair ist mit den Ämtern, dem Eidgenössischen Personalamt und den Institutionen im engen Austausch und beobachtet die personellen Entwicklungen minuziös. Der Personalverband setzt sich mit aller Kraft dafür ein, dass die Sparmassnahmen nicht auf Kosten des Personals gehen werden. Allem voran, darf es nicht zu Entlassungen kommen. Aber auch ein Verzicht auf Neuanstellungen oder Verlängerungen befristeter Verträge ist problematisch. Es kann und darf nicht sein, dass eine kleinere Anzahl Mitarbeitende die bisherige maximale Arbeitslast trägt. Hier wird transfair ganz genau hinschauen und bei Auffälligkeiten einschreiten.

transfair ist an deiner Seite!

Falls du von neuen Sparmassnahmen in deinem Amt, deiner Institution gehört hast oder dir generell Sorgen aufgrund der aktuellen Situation machst, kannst du dich jederzeit bei deinem Regionalsekretariat melden. transfair ist für dich da!

Region Mitte Hopfenweg 21 3007 Bern

Termin auf Anfrage
Erreichbar zu Bürozeiten
  • Fritz Bütikofer

    Leiter Region Mitte und Geschäftsleitungsmitglied
    Sozialpartner
    BLS, Logistik-Services, Matterhorn Gotthardbahn, Swissmedic, Eigenständige Organisationen der Bundesdepartemente, Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement, PostLogistics AG

Region Ost Karstlernstrasse 9 8048 Zürich

Termin auf Anfrage
Erreichbar zu Bürozeiten

Region Mitte Hopfenweg 21 3007 Bern

Termin auf Anfrage
Erreichbar zu Bürozeiten
  • Fritz Bütikofer

    Leiter Region Mitte und Geschäftsleitungsmitglied
    Sozialpartner
    BLS, Logistik-Services, Matterhorn Gotthardbahn, Swissmedic, Eigenständige Organisationen der Bundesdepartemente, Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement, PostLogistics AG

Region Ost Karstlernstrasse 9 8048 Zürich

Termin auf Anfrage
Erreichbar zu Bürozeiten