Widerstandsfähig dank Weiterbildung

transfair

Widerstandsfähig dank Weiterbildung

Vielleicht fragst du dich, was Kurse wie «Emotionale Intelligenz» oder «Achtsamkeit im (Arbeits-)Alltag» im Angebot eines Bildungsinstituts für Arbeitnehmende zu suchen haben. Der Zusammenhang mit der Arbeitswelt ist hier nicht auf gleiche Weise erkennbar wie bei Kursen zum Arbeitsrecht oder zur Altersvorsorge. Doch sind es genau solche Kurse, die helfen, in Stress- und Krisensituationen belastbarer zu sein.

Daphna Paz

Widerstandsfähig dank Weiterbildung

Obschon die Weltgesundheitsorganisation Stress schon vor einiger Zeit zu den grössten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts ernannt hat, nehmen Stressfaktoren weiter zu. Neben der Tatsache, dass sich auf politischer Ebene mehr bewegen muss, um stressbedingten psychosozialen Schäden vorzubeugen, können wir auch als Einzelne etwas unternehmen.

So wurde uns in der Schulzeit zwar beigebracht, wie wir erwünschte Leistungen erbringen, doch nicht, unsere Bedürfnisse und körperlichen (Warn-)Signale wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren. Das Training dieser Wahrnehmung hilft dabei, unsere Widerstandskraft für belastende Situationen zu stärken. Was wir in der Schulzeit nicht gelernt haben, lohnt sich jetzt nachzuholen. Beispielsweise mit einem ARC-Kurs? Kurse in Selbstwahrnehmung oder zum Thema Umgang mit Stress wirken sich positiv auf die Gesundheit aus und führen letztlich auch dazu, unsere Motivation und Freude zu beleben. Davon profitieren alle Lebensbereiche – nicht zuletzt auch die Arbeit.