Lohnmassnahmen für Thurbo

Öffentlicher Verkehr

Lohnmassnahmen für Thurbo

Die Sozialpartner haben am 16. Dezember 2021 die Lohnmassnahmen für 2022 abschliessend verhandelt. Das Resultat – 0,8 Prozent für den individuellen Lohnanstieg – ist für transfair nicht überzeugend. Immerhin setzt Thurbo zusätzliche 0,5 Prozent der gesamten Lohnsumme ein, um Mitarbeitende, die falsch eingestuft wurden, der richtigen Einordnung näher zu bringen.

Wer Rüegg

Für die Verhandlungsdelegation von transfair sind die Ergebnisse alles andere als zufriedenstellend. Trotz drei intensiven Verhandlungsrunden konnten die Sozialpartner nicht mehr als 0,8 Prozent der Lohnsumme für individuelle Lohnmassnahmen erreichen. Darin ist der Mutationsgewinn von 0,7 Prozent bereits enthalten, der anfällt, wenn für ältere Angestellte jüngere nachrücken und so weniger Lohnkosten entstehen.

Positiv in diesem Zusammenhang wertet transfair, dass der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung erkannt haben, das finanzielle Mittel gesprochen werden müssen, um die bestehenden Ungerechtigkeiten im Lohnsystem anzugehen. Für den Ausgleich dieser Fehleinreihungen setzt Thurbo 0,5 Prozent der Lohnsumme ein. Ein Schritt in die richtige Richtung! Für die Zukunft ist transfair sehr gespannt, welche Mittel gesprochen werden, wenn sich die wirtschaftliche Lage bei Thurbo wieder stabilisiert hat.

Hier geht es zur gemeinsamen Mitteilung der Sozialpartner.