transfair mit Nathalie Kunz in den Stiftungsrat der PK Post gewählt

transfair mit Nathalie Kunz in den Stiftungsrat der PK Post gewählt © fotografikateria/fotolia
18.12.2017

Ende Oktober 2017 hatten die Mitarbeitenden der Post das erste Mal die Möglichkeit, ihre Vertretung im Stiftungsrat der PK Post selbst zu wählen. Nathalie Kunz, Kandidatin von transfair, wurde in ihrem Amt als Stiftungsrätin der PK Post bestätigt und für die kommende Periode von 2018 bis 2022 gewählt.

Erstmals in der Geschichte der Wahlen für den Stiftungsrat der PK Post hatten die versicherten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gelegenheit ihre Vertreterinnen und Vertreter im Stiftungsrat der Pensionskasse Post zu wählen. Obwohl nur 17 Prozent diese wertvolle Chance genutzt und ihre Stimme abgegeben haben, kann transfair einen Erfolg verkünden.

Nathalie Kunz wurde mit einem Glanzresultat erneut in den Stiftungsrat der PK Post gewählt und zeigt so, dass Kompetenz und Erfahrung Trumpf ist. Dass sie auf einen grossen Erfahrungsschatz zugreifen kann, wird ihr in der kommenden Zeit sicherlich zu Gute kommen. Denn die Pensionskasse befindet sich in einer herausfordernden Lage, die von tiefen Zinsen, ungenügenden Renditen, grosser wirtschaftlicher Unsicherheit sowie höherer Lebenserwartung der Menschen und dem Ungleichgewicht zwischen Versicherten und Rentnerinnen und Rentner geprägt ist. Nathalie Kunz will sich ihrerseits vor allem für Generationensolidarität einsetzten :«Alle Generationen müssen Aussicht auf eine faire Rente und ein würdevolles Leben im Alter haben. Bei den Erwerbstätigen ist daher eine gute Verzinsung ihrer Guthaben erheblich. Vor allem bei den tieferen Einkommensgruppen will ich mich für entsprechende Massnahmen einsetzen».

Danke für Ihre Stimme
transfair bedankt sich bei allen, welche die Liste des Personalverbandes gewählt haben oder ihre Stimmen den einzelnen Kandidierenden gegeben haben. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die anderen Kandidierenden von transfair, die sich für dieses wichtige Amt zur Wahl gestellt haben und natürlich an Nathalie Kunz, welche die Anliegen der Arbeitnehmenden im Stiftungsrat PK Post vertreten wird.