Unregelmässigkeiten bei PostAuto Schweiz AG

Unregelmässigkeiten bei PostAuto Schweiz AG © Die Schweizerische Post
06.02.2018

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) stellt Unregelmässigkeiten bei den Leistungsverrechnungen von PostAuto fest. Die Postführung setzt Sofortmassnahmen um. transfair begrüsst das transparente Vorgehen.

Im Rahmen einer Revision hat das BAV bei der Leistungsverrechnung von PostAuto Schweiz AG Unregelmässigkeiten festgestellt. Die Postführung hat bereits personelle und administrative Konsequenzen gezogen und will volle Transparenz schaffen.

Der Personalverband transfair begrüsst die gezogenen Konsequenzen und die Untersuchung durch unabhängige Experten. René Fürst, Leiter der Branche Post/Logistik, meint: «Damit das Vertrauen zu PostAuto bestehen bleibt, muss alles für eine vollständige Aufklärung getan werden!» Dies auch im Interesse des Personals, das unter keinen Umständen negative Auswirkungen erfahren darf. transfair stellt zwei Forderungen in den Vordergrund:
  1. Die laufenden Lohnverhandlungen für das Jahr 2018 dürfen von dieser Situation nicht beeinflusst werden und sind wie geplant fortzusetzen.
  2. Die Post soll über die Ergebnisse dieser Untersuchung vollumfänglich informieren.
Einsatzbereiche
PostAuto AG