Stellenabbau bei DMC – Kleinstverdiener betroffen

Stellenabbau bei DMC – Kleinstverdiener betroffen
26.09.2019

Im August 2019 hat die Direct Mail Company (DMC) informiert, dass sie aufgrund der angespannten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gezwungen sei, ihre Planung und Prozesse zu optimieren. transfair hat sich am Konsultationsverfahren eingebracht. Der Personalverband bedauert, dass dieses Verfahren keine wirklichen Ergebnisse gebracht hat und nun trotzdem ein Abbau stattfinden wird.

transfair hat sich im Rahmen des Konsultationsverfahrens ausführlich geäussert und in seiner Stellungnahme festgehalten, dass die von DMC angedachten Veränderungen einschneidende Konsequenzen für eine grosse Mehrheit der Teilzeit-Werbeverträgerinnen und -verträger hätten. Dass DMC Stellen abbaut, deren Inhaberinnen und Inhaber auf das existenzsichernde Zusatz-Einkommen angewiesen sind, bedauert transfair sehr. Der Personalverband hatte gehofft, dass die eingegebenen Ideen auf offene Ohren stossen würden.
 
Neuer Sozialplan für DMC-Mitarbeitende
Positiv ist jedoch, dass sich die Sozialpartner auf einen Sozialplan geeinigt haben. Er enthält Elemente, die den Stellenabbau – den gegebenen Umständen entsprechend – so sozialverträglich wie möglich umsetzt. transfair wird bei den bevorstehenden Veränderungen genau auf die Umsetzung der vereinbarten Rahmenbedingungen achten und steht seinen Mitgliedern jederzeit zur Seite. Zudem bereitet sich der Personalverband auf zukunftsweisende GAV-Verhandlungen vor, die noch dieses Jahr beginnen.