Nach der Überprüfung von «mytime 2.0» - Personal erhält Einmalzahlung

Nach der Überprüfung von «mytime 2.0» - Personal erhält Einmalzahlung
23.12.2020

«mytime» wurde 2018 als Ersatz für das «alte» Arbeitszeitberechnungsmodell eingeführt. Nach einem Jahr Betrieb haben sich die Sozialpartner auf Anpassungen für das Jahr 2019 («mytime 2.0») geeinigt, mit dem Ziel Preisschild Null zu erreichen. Nach einem Jahr Betrieb fand wie vereinbart eine Überprüfung statt, die nun zur Folge hat, dass Mitarbeitende eine Einmalzahlung erhalten.

Mit der Überprüfung, ob das Ziel Preisschild Null erreicht ist, haben die Sozialpartner festgestellt, dass eine kleine Differenz zugunsten der Mitarbeitenden besteht. Der Ausgleich dieser Differenz findet in Form einer Einmalzahlung statt.
 
Wer erhält eine Einmalzahlung?
Eine Einmalzahlung erhalten alle Mitarbeitenden, die zwischen September 2019 und November 2020 mit «mytime 2.0» gearbeitet haben. Folgende Auszahlungen erfolgen mit dem Januarlohn 2021: 
  • Wer über 140 Tage mit «mytime 2.0» gearbeitet hat, erhält einmalig 300 CHF.
  • Wer zwischen 50 und 140 Tagen mit «mytime 2.0 gearbeitet hat, erhält einmalig 150 CHF.
  • Wer weniger als 50 Tage mit «mytime 2.0» gearbeitet hat, erhält einmalig 50 CHF.
transfair zeigt sich mit dieser Überprüfung und der Einmalzahlung zufrieden.
Einsatzbereiche
PostLogistics AG