Lohnmassnahmen 2017 für Swiss Post Solutions in der Schweiz

Lohnmassnahmen 2017 für Swiss Post Solutions in der Schweiz © Comugnero Silvana
07.07.2017

Die Sozialpartner Swiss Post Solutions Schweiz sowie der Personalverband transfair und die Gewerkschaft syndicom haben sich über die Lohnmassnahmen für das Jahr 2017 geeinigt.

Die Lohnmassnahmen für das Personal von SPS in der Schweiz stehen fest. Diese betreffen die Mitarbeitenden bei SPS, die dem Gesamtarbeitsvertrag Swiss Post Solutions AG und SwissSign AG unterstehen. Das Ergebnis setzt sich wie folgt zusammen:
  • Individuelle, eingebaute Lohnmassnahme: 0.2 Prozent der Lohnsumme stehen für individuelle, eingebaute Lohnmassnahmen zur Verfügung. Diese individuellen Lohnerhöhungen werden rückwirkend per 1. April 2017 in den Lohn eingebaut.
  • Individuelle Lohnmassnahme als Einmalzahlung: 0.2 Prozent der Lohnsumme stehen für individuelle Lohnmassnahmen zur Verfügung. Die Auszahlung dieser individuellen Massnahme erfolgt als Einmalzahlung mit dem Augustlohn 2017.
  • Sparbeiträge Pensionskasse Post: Erhöhung der Arbeitgeberbeiträge bei der Pensionskasse Post um 0.4 Prozent.
Zusätzlich, ausserhalb der Lohnverhandlungen zum GAV SPS, stellt SPS Mittel für die Ausrichtung einer Massnahme zu Gunsten der aktiven Mitarbeitenden im Stundenlohn zur Verfügung. Diese erhalten eine Einmalzahlung von 100 Franken.
Einsatzbereiche
Swiss Post Solutions