Die Post unterstützt Ihre familienergänzende Kinderbetreuung finanziell

Die Post unterstützt Ihre familienergänzende Kinderbetreuung finanziell © micromonkey/AdobeStock
24.02.2020

Haben Sie Kinder mit Jahrgang 2009 und jünger und werden diese familienextern betreut? Dann müssen Sie dies wissen: Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern, unterstützt die Schweizerische Post die familienergänzende Kinderbetreuung ihrer Mitarbeitenden finanziell. Machen Sie Ihren Anspruch jetzt geltend!

Die Mitarbeitenden der Schweizerischen Post AG, Post CH AG, PostAuto Schweiz AG, Secure Post AG, Post Immobilien Management und Services AG, SPS AG und Mobility Solutions AG können die finanzielle Unterstützung für familienergänzende Kinderbetreuung geltend machen.

Füllen Sie den Antrag jetzt aus, sofern die unten stehenden Voraussetzungen erfüllt sind:
  • Der Beschäftigungsgrad der antragstellenden Person muss gemäss Einzelarbeitsvertrag mindestens 20% betragen (bei Teilzeitbeschäftigten, z.B. TZBR, oder Mitarbeitenden im Stundenlohn wird der durchschnittliche Beschäftigungsgrad des Vorjahres ermittelt).
  • Die Kinder (leibliche Kinder, Adoptiv-, Stief- oder Pflegekinder) haben das 10. Altersjahr noch nicht überschritten.
  • Die Kinder leben im selben Haushalt wie die antragstellende Person (Obhutsprinzip).
  • Bei Paaren müssen beide mindestens 20% erwerbstätig sein. Als erwerbstätig im hier verwendeten Sinn gelten auch Personen, die ganz oder teilweise in einer Erstausbildung oder in einer länger dauernden berufsbezogenen Ausbildung stehen oder die Leistungen eines Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) in Anspruch nehmen. 
Achtung: Wer sein Gesuch nach dem 30. Juni 2020 einreicht, verliert seinen Anspruch! Ebenfalls geht der Anspruch verloren, wenn bei einem Austritt aus dem Unternehmen nicht vor Ende des Arbeitsverhältnisses gemeldet wird, dass für das Austrittsjahr noch ein Gesuch gestellt wird. Das Antragsformular ist via direkt vorgesetzte Person oder via zuständige HR-Beratung einzufordern. Bei Fragen helfen Ihnen unsere Regionalsekretariate gerne weiter.
 
Unterstützung gewerkschaftlich ausgehandelt
Vor drei Jahren haben wir mit der Post ausgehandelt, dass die Zuschüsse für familienexterne Kinderbetreuung ausgebaut werden. Seit 2015 gelten diese für Kinder bis zehn Jahre (bisher galten diese für Kinder bis vier Jahre).
Einsatzbereiche
Die Schweizerische Post