Lohnmassnahmen für Swiss Post Solutions in der Schweiz

 Lohnmassnahmen für Swiss Post Solutions in der Schweiz © makasana-photo (AdobeStock)
19.03.2021

In den Lohnverhandlungen mit Swiss Post Solutions AG hat man sich über Lohnmassnahmen für die rund 750 Mitarbeitenden geeinigt, die im Gesamtarbeitsvertrag der Swiss Post Solutions AG angestellt sind. Die Umsetzung erfolgt mit dem Aprillohn.

Insgesamt werden 0,3 Prozent der Lohnsumme für individuelle Lohnmassnahmen zur Verfügung gestellt, davon mindestens 200 CHF für alle Mitarbeitenden unter dem Medianlohn pro Bereich im Document Output Processing, Document Input Processing, Mailroom und Stab. Zudem erhalten alle Mitarbeitende eine generelle Einmalzahlung von 100 CHF. Die Beträge werden jeweils entsprechend dem jeweiligen Beschäftigungsgrad vergütet.
 
Das Ergebnis setzt sich wie folgt zusammen:
  1. Individuelle, eingebaute Lohnmassnahme: 0,3 Prozent der Lohnsumme stehen für individuelle, eingebaute Lohnmassnahmen zur Verfügung.
  2. Individuelle Einmalzahlungen: 100. CHF pro Mitarbeiter bereinigt gemäss Beschäftigungsgrad. 

Mit dieser nachhaltigen Lohnmassnahme soll die grosse Wertschätzung, gerade auch in einem für SPS anspruchsvollen Jahr, für den täglichen Einsatz der Mitarbeitenden ausgedrückt werden.

Einsatzbereiche
SPS AG