Schutzmasken im öffentlichen Verkehr – transfair fordert Sensibilisierungsmassnahmen

Schutzmasken im öffentlichen Verkehr – transfair fordert Sensibilisierungsmassnahmen © SBB CFF FFS
20.05.2020

Die Kundenbegleiterinnen und Kundenbegleiter tragen im Kontakt mit den Fahrgästen eine Schutzmaske. Das Tragen einer Schutzmaske wird gemäss Schutzkonzepten auch für Reisende dringend empfohlen, wenn der nötige Abstand untereinander nicht mehr eingehalten werden kann. Diese Regel wird von den Reisenden noch zu wenig beachtet. transfair fordert zum Schutz des Bahnpersonals weitere Sensibilisierungsmassnahmen.

Sensibilisierung geht vor Obligatorium
Seit 11. Mai 2020 fahren die Transportunternehmen ihr Angebot schrittweise wieder hoch. Entsprechend sind auch mehr Reisende auf den Verkehrsmitteln anzutreffen. Das bedeutet oft, dass der empfohlene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann und deshalb dringend empfohlen wird, Schutzmasken zu tragen. Da sich das Personal entsprechend den Vorgaben vorbildlich schützt, fordert transfair auch von den Reisenden die Einhaltung der Vorgaben.
 
Für das Tragen einer Schutzmaske sind weitere Sensibilisierungsaktionen durch die Branche und die Transportunternehmen notwendig, ohne dass der Bund ein Obligatorium verordnen muss. Ein Obligatorium durchzusetzen und zu kontrollieren wäre eine schwierige Aufgabe und könnte nicht durch das Personal des öffentlichen Verkehrs erfolgen.
 
transfair fordert deshalb, dass die Transportunternehmen mit weiteren Sensibilisierungsmassnahmen an die Eigenverantwortung und Solidarität der Fahrgäste appellieren. Dazu können die Branche und die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs beitragen, in dem auf Bezugsorte von Schutzmasken hingewiesen wird oder punktuell Schutzmasken an die Reisenden abgegeben werden.
 
Schutzkonzepte lageorientiert anpassen
Die Mitarbeitenden des öffentlichen Verkehrs sind momentan sehr exponiert. transfair fordert die Transportunternehmen auf, die Schutzkonzepte lageorientiert anzupassen, um bei den Mitarbeitenden das Sicherheitsempfinden in jeder Phase zu stärken. Für das Personal hat «safety first» in jedem Fall Priorität.
Einsatzbereiche
RegioBus, VBZ, Walliser Bergbahnen, BLS, CJ, MGB, RhB, SBB, SGV, SOB, SZU, Thurbo AG, TILO SA, TMR, TPF, TPG, TPL, Zentralbahn