Branchenkongress 2017 – die Sicherheit der Mitarbeitenden im Mittelpunkt

Branchenkongress 2017 – die Sicherheit der Mitarbeitenden im Mittelpunkt © transfair - v.l.n.r. Dr. Guido Schoch (Direktor der Verkehrsbetriebe Zürich), Simon Jungo (Leiter öffentliche Sicherheit SBB), Ueli Stückelberger (Direktor Verband öffentlicher Verkehr), Myriam Holzner (Moderatorin), Stefan Müller-Altermatt (Präsident von transfair und CVP-Nationalrat) und Bruno Zeller (Branchenleiter Öffentlicher Verkehr).
02.11.2017

Am 2. November 2017 fand der jährliche Branchenkongress Öffentlicher Verkehr von transfair statt. Ganz zentral war dabei das Thema «Sicherheit der Mitarbeitenden im öffentlichen Verkehr». Simon Jungo, Leiter öffentliche Sicherheit der SBB, beleuchtete in seinem Inputreferat die aktuelle Situation und stimmte zugleich auf die anschliessende Podiumsdiskussion ein. Zudem verabschiedete transfair eine Resolution zu diesem zentralen Thema.

Verstärkung für den Branchenvorstand
Neu in den Vorstand gewählt wurde Norbert Marner von der MGB, der die Meterspurbahnen vertreten wird. Auf den BLS-Vertreter Markus Henzen folgt Andreas Blatter. Peter Eisenbart stellt sich ebenfalls zur Wahl. Alle drei werden mit einem Glanzresultat gewählt und mit grossem Applaus bestätigt.

Mitwirkung ist wirksam!
Der Branchenkongress genehmigte das Dokument «Gremien und Organisation». Es bildet die Basis der Mitwirkung in der transfair Branche Öffentlicher Verkehr. Auch die Branchenstrategie, welche die Branche Öffentlicher Verkehr für die Zukunft wappnen wird, wurde vom Branchenkongress einstimmig genehmigt. Die Branchenstrategie kann bei gaby.moehl@transfair.ch bestellt werden.

Pensionskasse SBB – transfair spricht sich für maximale Abfederung aus
Per Anfang Dezember 2017 wird der Stiftungsrat der PK SBB über weitere Massnahmen zur Senkung des technischen Zinssatzes sowie des Umwandlungssatzes per 1. Januar 2019 entscheiden. Ohne Abfederungsmassnahmen für die Aktivversicherten sind Rentenverlus-te von bis zu 7 Prozent zu erwarten.

Nach langen Diskussionsrunden haben die Sozialpartner vorerst eine Zwischenlösung erarbeitet. Sie sieht eine paritätische Beitragserhöhung von 1,5 Prozent und den Verzicht auf einen Ferientag vor. transfair spricht sich für weitere Abfederungsmassnahmen aus, die den Rentenerhalt ermöglichen sollen. Der Branchenkongress spricht sich klar dafür aus, die Pensionskasse SBB und die SBB an der Lösung zu beteiligen und kann sich so eine Erweiterung der OR-Verträge unter gewissen Bedingungen zu Gunsten der SBB vorstellen.

GAV SBB & SBB Cargo werden neu verhandelt
Die Verhandlungsrunden finden im 1. Halbjahr 2018 statt. transfair hat bei einer Umfrage den Puls seiner Mitglieder gefühlt und wird anhand der Rückmeldungen einen Forderungskatalog erstellen. Die Branchenversammlung erteilt dem Branchenvorstand das Verhandlungsmandat.

Angeregte Podiumsdiskussion zum Thema «die Sicherheit des Personals im Öffentlichen Verkehr»
Simon Jungo, Leiter öffentliche Sicherheit SBB, hat den Anwesenden in seinem Inputreferat einen Einblick in die täglichen Geschehnisse im öffentlichen Raum gewährt und auf die bevorstehende Podiumsdiskussion eingestimmt. Fachkompetente Gäste aus dem Bereich Öffentlicher Verkehr haben sich über die bestehenden Probleme bezüglich Sicherheit für das Personal und die Fahrgäste im öffentlichen Verkehr und mögliche Zukunftsszenarien ausgetauscht.

Branchenkongress verabschiedet Resolution «sicher unterwegs»
transfair hat an seinem Branchenkongress einstimmig eine Resolution  mit klaren Forderungen für die Zukunft genehmigt. Der Schutz des Personals in seinem Arbeitsumfeld muss integraler werden: Es braucht sicherheitsbezogene Prävention, ein systematisches Ereignisfallmanagement und klar definierte Betreuung.
 
Branchenleiter Bruno Zeller findet deutliche  Worte: «Um diese Herausforderung zu meistern, braucht es eine Sicherheitskette. transfair fordert, dass sich alle Arbeitgeber der Branche und der Verband öffentlicher Verkehr an der Erarbeitung von zweckmässigen Massnahmen beteiligen.»