transfair trifft den Chef der Armee

transfair trifft den Chef der Armee © Nique Nager - VBS/DDPS
18.06.2019

transfair traf sich am 6. Juni 2019 mit dem Chef der Armee (CdA), Korpskommandant Philippe Rebord, zum Sozialpartnergespräch. Themen waren die aktuellen Herausforderungen, darunter vor allem das neue Berufsbild für das Berufsmilitär.

Am halbjährlichen Austausch mit dem CdA sprachen die Sozialpartner über gegenwärtige Fragen rund um die Armee. Dabei ging es einerseits um die Bestände der Milizstrukturen, andererseits um die Auswirkungen der neuen Bildungskonten auf die Kaderrekrutierung. Angehörige der Armee, die «weitermachen» und sich für eine Kaderfunktion zur Verfügung stellen, erhalten neu Bildungsgutschriften. Teile ihrer Kaderausbildung können in Form von ETCS-Punkten für Ausbildungen an Hochschulen angerechnet werden.

Weitere Diskussionspunkte waren die anstehenden Rüstungsinvestitionen und der aktuelle Stand des Personalumbaus und -abbaus im Rahmen der Weiterentwicklung der Armee. Auch über den aktuellen Stand der Anpassung der Pensionierungsregelungen für das Berufsmilitär haben sich die Sozialpartner ausgetauscht.

Bei den angelaufenen Arbeiten zum neuen Berufsbild des Berufsmilitärs haben die Sozialpartner neueste Informationen erhalten. Im Rahmen dieses Projekts werden die Personalverbände eingebunden werden. Dazu sind Feedbackgruppen, die sogenannten «Soundingboards», vorgesehen.
Einsatzbereiche
VBS