transfair in Diskussion mit der EZV

transfair in Diskussion mit der EZV © Eidgenössische Zollverwaltung EZV
13.05.2020

Wie geht es weiter mit Dazit? Wie läuft der Bewerbungsprozess in den Regionen ab? Und wie kommen die Mitarbeitenden künftig zu ihren Dienstkleidern? transfair hat mit der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) aktuelle Fragen diskutiert. In das Sozialpartnertreffen wurde zudem auch der wöchentliche Corona-Austausch integriert.

Während der Bundesrat erste Lockerungsmassnahmen für die Privatwirtschaft kommuniziert, ändert sich für die EZV vorderhand nur wenig. Im Gegenteil, wenn wieder mehr Grenzübergänge geöffnet werden und mehr Unternehmen die Arbeit aufnehmen, nimmt die Belastung für die Mitarbeitenden der EZV nochmals zu.
 
transfair brachte am Sozialpartnertreffen vom 29. April 2020 diverse Fragen seiner Mitglieder ein. Weiterhin keinen Konsens gibt es dabei bei den Schutzmasken. Nach wie vor ist die EZV nicht bereit, diese ihren Mitarbeitenden frei zur Verfügung zu stellen. Einzelne von transfair vorgebrachte Arbeitsorte werden von der EZV noch auf ihre Schutzmassnahmen geprüft.

Dazit: Rekrutierung Kaderstellen in den Regionen läuft

Nachdem die Chefs der neu gebildeten Regionen bereits bestimmt sind, läuft nun bis im Herbst 2020 die Ausschreibung der Verantwortlichen auf lokaler Ebene. Der Prozess ist so ausgestaltet, dass eine faire, offene und objektive Selektion möglich ist.
 
Viele Faktoren sind noch nicht bekannt, so beispielsweise die genaue Einreihung der Funktionen. Aufgrund der neuen Struktur von Zoll und Grenzwachtkorps erarbeitet die EZV ein neues Lohnsystem. Auch die Definition der lokalen Strukturen ist noch nicht klar, wird aber im Herbst 2020 definiert. Dazu erarbeitet die EZV eine Modellstruktur.
 
Die Sozialpartner werden in alle Arbeiten und in den Auswahlprozess der Mitarbeitenden miteinbezogen.

Dienstwohnungen auf Standby, Status Quo bei Dienstkleidern

Die EZV hat gemeinsam mit transfair in einer Arbeitsgruppe Sonderzonen für das Dienstwohnungswesen geprüft. Momentan ruhen die Arbeiten aufgrund der Corona-Krise jedoch. Diese werden voraussichtlich ab Mitte Jahr wieder weitergeführt.
 
Auch in der neuen Struktur soll zudem das Punktesystem für die Bestellung von Dienstkleidern beibehalten werden.

Dialog geht weiter

Die jährliche Informationskonferenz mit der Geschäftsleitung der EZV muss auf den Herbst 2020 verschoben werden. Die wöchentlichen Corona-Austausche gehen aber wie gewohnt weiter, transfair bleibt im Dialog mit der EZV und setzt sich auch weiterhin für die Anliegen seiner Mitarbeitenden ein.
Einsatzbereiche
EZV