Sozialpartnertreffen mit der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung

Sozialpartnertreffen mit der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung © EHB
20.12.2019

transfair traf sich Anfang Dezember 2019 mit der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung (EHB) zum jährlichen Sozialpartnertreffen. Thema war die anstehende Akkreditierung als Hochschule sowie die daraus resultierenden Anpassungen der gesetzlichen Grundlagen.

Neue gesetzliche Grundlagen müssen her
Die EHB strebt die Akkreditierung als Hochschule an. Unter anderem müssen dafür auch die gesetzlichen Grundlagen angepasst werden. Neben dem EHB-Gesetz, über das im kommenden Jahr das Parlament beraten wird, soll auch die Personalverordnung angepasst werden. Die EHB strebt dabei eine Annäherung an die Arbeitsbedingungen des ETH-Bereiches an. Die Ämterkonsultation wird im nächsten Jahr stattfinden. transfair und die weiteren Personalverbände werden bei der Ausarbeitung miteinbezogen.
 
Das Personal im Fokus
Die Sozialpartner sprachen auch über weitere personalrelevante Aspekte. So hat die EHB die Charta «Lohngleichheit in staatsnahen Betrieben» unterzeichnet. Die Logib-Analysen hat die EHB bereits in den vergangenen Jahren durchgeführt. Ebenso erfreulich ist, dass die EHB das Label «iPunkt» für ihre Bemühungen im Bereich der der Eingliederung von Menschen mit Beeinträchtigung  ausgezeichnet wurde. Schritte vorwärts hat die EHB auch mit der Bildung einer Mitarbeitendenversammlung und einer Personalkommission gemacht.
 
transfair wird die Entwicklung der EHB auch im kommenden Jahr begleiten und sich insbesondere bei der Revision der Personalverordnung aktiv einbringen. Auch die Sozialpartnergespräche werden weitergeführt.