Sozialpartnertreffen EHB

Sozialpartnertreffen EHB
16.12.2020

transfair hat sich mit dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) zum Sozialpartnergespräch getroffen. Thema waren die anstehende Umwandlung des Instituts in eine Hochschule und die resultierenden Auswirkungen auf das Personal sowie die aktuellen Resultate der Personalbefragung.

Vom Hochschulinstitut zur Hochschule. Der Wandel des EHB soll per 1. August 2021 über die Bühne gehen. Als Folge wird auch die Personalverordnung angepasst werden. Die Basis werden weiterhin die Regelungen des Bundespersonals bilden. Die besonderen Bedürfnisse des EHB werden in einer eigenen Personalverordnung abgebildet.

Für transfair ist wichtig, dass die Sozialpartner und die Personalkommission dabei einbezogen werden. Dies hat das EHB zugesichert. Bereits Anfangs 2021 wird es daher zu einer nächsten Information an die Personalverbände kommen. Die neue Personalverordnung soll dann auf Anfang 2022 in Kraft gesetzt werden können.

Mitwirkung stärken

Im Frühjahr 2020 haben die neue Personalkommission (Peko) und die Mitarbeitendenvertretung (MAV) ihre Arbeit aufgenommen. Nach diesem ersten Pilotjahr sollen nun die Erfahrungen evaluiert werden, zudem ist eine entsprechende Mitwirkungsverordnung in Ausarbeitung. transfair begrüsst die Bemühungen des EHB, die Mitarbeitenden auf allen Stufen einzubinden und diese Mitwirkungsmöglichkeiten auszuwerten und gegebenenfalls anzupassen und zu verbessern.

Ein Einbezug der Mitarbeitenden findet auch über die Personalbefragung statt. Das EHB hat transfair die Resultate erläutert und aufgezeigt, an welchen Punkten nun Verbesserungen angestrebt werden sollen. transfair wird sich auch an den kommenden Sitzungen dafür interessieren, wie diese Arbeiten voranschreiten.