Sozialpartnertreffen EHB

Sozialpartnertreffen EHB ©Kara/fotolia
09.01.2019

transfair traf sich am 12. Dezember 2018 mit Vertretern des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung (EHB), darunter der Präsident des EHB-Rates, Dr. Philippe Gnaegi, und die Leiterin Human Resources, Rita Flühmann-Chieu, zum Sozialpartnergespräch. Hauptthemen waren der Stand der Weiterentwicklungsprojekte im Institut, die Digitalisierung und die Mitwirkung.

Das EHB ist die schweizerische Expertenorganisation für Berufsbildung. Das Institut steht aktuell in einem Transformationsprozess mit Entwicklungsprojekten in den Bereichen Aus- und Weiterbildung und Dienstleistungen. Ausserdem setzt sich das Institut intensiv mit der digitalen Transformation auseinander.
 
transfair konnte offen mit seinem Sozialpartner diskutieren. Das EHB hat insbesondere versichert, dass es sich bei den laufenden Projekten nicht um finanzielle Optimierungsprojekte handelt und dass allfällige Entwicklungen im Personalbereich keine Budgetkürzungen zur Folge hätten. Das Institut hat zugesichert, dass die Umwandlungsprozesse begleitet werden und dass den Mitarbeitenden Unterstützung vom Institut gewährt wird. transfair begrüsst, dass das EHB sein Personal in die geplanten Veränderungen einbinden will.
 
Mitwirkung neu aufgegleist
Diskutiert wurde auch über die Mitwirkung. Diese soll insbesondere dadurch vereinfacht werden, dass den Mitarbeitenden mehr Arbeitszeit für die Teilnahme an Mitwirkungsgremien zur Verfügung gestellt wird. Auch ist die Einsetzung einer Personalkommission geplant. transfair begrüsst diese Massnahmen. Die Resultate der Personalumfrage 2017 wurden präsentiert und transfair sowie die anderen Personalverbände des Bundes haben ihrem Sozialpartner nahegelegt, die nächste Personalumfrage erst nach Abschluss der Entwicklungsprojekte in der Organisation zu starten. Somit kann ein objektiver Überblick über die Mitarbeiterzufriedenheit gewonnen werden.