Positive Lohnresultate im ETH-Bereich

Positive Lohnresultate im ETH-Bereich © Comugnero Silvana
08.03.2019

Nach einem Treffen zwischen den Personalverbänden des ETH-Bereichs und dem ETH-Rat am 28. November 2018 wurde den ETH-Mitarbeitenden zunächst eine Lohnerhöhung von 0.8 Prozent für 2019 zugesichert. In einem zweiten Schritt war geplant, sich nach der Verhandlung auf Bundesebene vom 15. Februar 2019 erneut zu treffen, um den vollständigen Teuerungsausgleich zu verhandeln. Resultat: das ETH-Personal erhält ab Juli 2019 eine zusätzliche Erhöhung von 0.2 Prozent.

Die Personalverbände und der ETH-Rat brauchten zu Beginn dieses Jahres nicht zusammenzukommen. Nach Kenntnisnahme der Verhandlungsresultate mit dem Bund haben sich beide Parteien auf einen vollständigen Teuerungsausgleich geeinigt. Im Einklang mit dem, was für das Bundespersonal entschieden wurde. Damit steigen die Löhne der ETH-Mitarbeitenden ab Juli 2019 um 0.2 Prozent. Insgesamt erhöhen sich die Löhne generell um 1 Prozent.  
 
Eine vielversprechende Haushaltslage 2019
Im vergangenen November konnten sich die Sozialpartner nicht auf ein endgültiges Resultat einigen. Wie beim Bund hatten die Personalverbände einen Abschluss unterhalb der Teuerung abgelehnt. Für dieses Jahr haben die Personalverbände gefordert, die erste Verhandlungsrunde für 2020 vorzuziehen, um über zusätzlichen Spielraum in Bezug auf den Voranschlag zu verfügen. Die erste Verhandlungsrunde soll zeitlich nahe an der Lohnverhandlung der Personalverbände mit dem Bundespräsidenten Ueli Maurer stattfinden, die für Ende Mai 2019 geplant ist. transfair fordert Reallohnerhöhungen, insbesondere aufgrund des für 2019 zu erwartenden staatlichen Überschusses von 1.2 Mia. CHF. Der Personalverband wird aufmerksam verfolgen, welche Bundesmittel für den ETH-Bereich bereitgestellt werden und dementsprechend handeln.
 
Mitarbeitende ausserhalb des NLS
Mitarbeitende ausserhalb des neuen Lohnsystems (NLS), wie Doktoranden und Postdoktoranden, kommen in den Genuss derselben Lohnerhöhung wie diejenigen, die dem NLS unterstellt sind. Die erfahrungsgestützte Lohnentwicklung bleibt gegenüber 2018 unverändert.
 
Einsatzbereiche
ETH