Personalbefragung 2020 beim Bund

Personalbefragung 2020 beim Bund ©beeboys/AdobeStock
16.02.2021

Einmal jährlich misst der Bund bei seinem Personal den Puls. Die Personalumfrage erlaubt Einblicke in das Wohlbefinden der Bundesverwaltung und von deren Mitarbeitenden. Erfreulich: Das Commitment erreicht weiterhin Spitzenwerte. Es gibt aber auch Potenzial für Verbesserungen. Dieses muss nun genutzt werden. transfair analysiert.

Die beste Nachricht gleich vorneweg: Auch 2020 haben sich die Mitarbeitenden der Bundesverwaltung ins Zeug gelegt. Das Commitment des Bundespersonals, die Identifikation und das Engagement mit der Arbeit und die Bindung zur Arbeitgeberin, weist Höchstwerte aus. Die Schweiz kann mit Recht stolz sein auf ihre motivierte und leistungsbereite Bundesverwaltung!

Verbesserungspotenzial nutzen

Das Eidgenössische Personalamt (EPA) publiziert jeweils die Ergebnisse für die ganze Verwaltung und erlaubt so eine gute Gesamtsicht. Die Resultate der einzelnen Ämter und ihrer Abteilungen und Sektionen können davon erheblich abweichen. Die «Baustellen» werden vor allem in dieser Detailsicht erkennbar. Trotzdem erlaubt die Gesamtsicht Aussagen darüber, wo Verbesserungspotenzial vorhanden ist.
 
Bei der Analyse stellt transfair fest, dass einer dieser Punkte die berufliche Perspektive der Mitarbeitenden ist. Dazu gehört für transfair dabei der Zugang zu Aus- und Weiterbildung für alle Personalkategorien. Entsprechend legt transfair in den Diskussionen mit dem EPA hier Gewicht darauf. Zudem fordert transfair, dass die Bundesverwaltung vermehrt auch Fachkarrieren ermöglicht und fördert. Also Karrieren, die nicht auf personelle Führung ausgerichtet sind, sondern eine fachliche Entwicklung anstreben.
 
Und schliesslich zeigt die Umfrage auch Unzufriedenheiten mit dem Lohn auf. Aktuell überprüft das EPA im Auftrag des Parlaments das Lohnsystem. Anpassungen sind heikel. Trotzdem sieht transfair auch Chancen, wie das bestehende System verbessert und so auch die Zufriedenheit bei den Mitarbeitenden gesteigert werden kann.

> Umfrageresultate
Einsatzbereiche
Bundesverwaltung