Erfolgreiche Lohnverhandlungen in der Bundesverwaltung

Erfolgreiche Lohnverhandlungen in der Bundesverwaltung © makasana photo/Adobe.Stock
27.02.2019

Nachdem im vergangenen November noch keine Einigung zu den Lohnmassnahmen für das Bundespersonal erreicht werden konnte, führte die Nachverhandlung vom 15. Februar 2019 zum Ziel: Ab Mitte Jahr erhöhen sich die Löhne nochmals um 0.2 Prozent. Zudem forderte transfair, dass für den Voranschlag 2020 genügend finanzielle Reserven eingeplant werden, um Ende Jahr über genügend Spielraum für Reallohnerhöhungen zu verfügen.

Die Personalverbände der Bundesverwaltung einigten sich mit Bundespräsident Ueli Maurer an den Lohnverhandlungen vom Freitag, 15. Februar 2019, auf einen vollständigen Teuerungsausgleich. Damit erhalten die Mitarbeitenden der Bundesverwaltung ab dem 1. Juli 2019 0.2 Prozent mehr Lohn. Insgesamt erhöhen sich die Löhne damit generell um 1 Prozent. Der Bundesrat anerkennt damit, dass die Teuerung auf den Löhnen auszugleichen ist. Umso mehr, wenn die Rechnung des Bundes zum wiederholten Mal mit einem unvorhergesehenen Rekordergebnis schliesst.
 
Lohnerhöhungen für 2020 gefordert
Für das Jahr 2020 forderte transfair zudem, dass genügend finanzielle Mittel für Reallohnerhöhungen eingestellt werden. Für transfair ist klar, dass es nach den lohnmässig mageren Jahren an der Zeit ist für eine Reallohnerhöhung. Die konkreten Verhandlungen über die effektiven Lohnerhöhungen werden im Mai und im November stattfinden.
 
Im vergangenen November konnten sich die Sozialpartner nicht auf Lohnmassnahmen einigen. Der Bundesrat hatte 0.8 Prozent angeboten, nachdem im Voranschlag für 2019 zu wenig Reserven für einen vollständigen Teuerungsausgleich eingestellt worden waren. Ein Abschluss unterhalb der Teuerung war für transfair aber undenkbar. Die deshalb notwendigen Nachverhandlungen konnten nun für transfair zufriedenstellend abgeschlossen werden. Die nächste Verhandlungsrunde mit dem Finanzminister findet Ende Mai 2019 statt.
 
Resultate für ETH-Bereich folgen
Noch ausstehend sind die Resultate der Verhandlungen für den ETH-Bereich. Sobald die Ergebnisse vorliegen, wird transfair diese auf der Webseite publizieren
Einsatzbereiche
Bundesverwaltung