Überführung CFS zu cablex

Überführung CFS zu cablex © Swisscom
15.05.2019

Mit dem Projekt Fuusio, Überführung Customer Field Service (CFS) von Swisscom zu cablex, werden rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Arbeitgeber wechseln. Der Personalverband transfair hat Prioritäten gesetzt.

Im Rahmen des Projekts Fuusio, der Überführung des CFS von Swisscom zu cablex, hat der Personalverband transfair seine Schwerpunkte rund um zwei Hauptachsen festgelegt:
  • Gewährleistung langfristiger beruflicher Perspektiven
  • Gewährleistung guter Anstellungsbedingungen 
Die Gewährleistung beruflicher Perspektiven muss auch in der Verantwortung von Swisscom liegen. transfair will die Gewissheit haben, dass Swisscom cablex als einen bevorzugten Geschäftspartner betrachtet.
 
Kernpunkte der Überführung
  • cablex ist Vertragspartner eines guten Gesamtarbeitsvertrags (GAV) mit transfair.
  • Das Personal ist derselben Pensionskasse angeschlossen und kommt bei Stellenverlust aufgrund einer Umstrukturierung in den Genuss des Sozialplans von Swisscom.
  • Während einem Jahr werden die Bedingungen des GAV Swisscom aufrechterhalten, das Personal braucht keinen neuen Vertrag zu unterzeichnen.
  • Ab 2021 gelten die Bestimmungen des GAV cablex.
  • Nach dem Garantiejahr bleiben die Löhne gleich (gleiches Lohnsystem in beiden Unternehmen), bei Funktionswechsel zum Beispiel können jedoch geringfügige Anpassungen nicht ausgeschlossen werden.
  • Im Fall einer funktionsabhängigen Lohnüberprüfung (Mapping) fordert transfair vollständige Transparenz. Der Personalverband wird den Prozess begleiten.
  • Die Unternehmensvorteile (Fringe Benefits) werden beibehalten.
  • Der Erfolgsanteil, der dem CFS-Personal im April 2020 ausbezahlt wird, betrifft das Jahr 2019 und bezieht sich auf die Resultate von Swisscom.
  • Die Aufrechterhaltung des Systems für die Benutzung von Fahrzeugen ist gewährleistet.  
Jüngste Verhandlungen
An einer Verhandlungsrunde haben sich die Sozialpartner über verschiedene zusätzliche Elemente verständigt:
  • Aus- und Weiterbildung: cablex richtet sich nach dem GAV Swisscom mit 5 Fortbildungstagen. Die Sozialpartner werden ein entsprechendes Reglement erarbeiten.
  • Mitwirkungsrecht: Ab 2020 werden die Anzahl Personalvertreter bei cablex sowie die für diese Tätigkeit zur Verfügung stehende Zeit erhöht. Die Freistellungen für gewerkschaftliche Arbeit werden analog Swisscom von cablex übernommen.
  • Arbeitsorte: die Situation wird geprüft, die Personalverbände werden zu gegebener Zeit informiert.
  • Fahrzeit: dieser Punkt wird anlässlich der nächsten GAV-Verhandlungen mit cablex 2021 diskutiert. 
transfair fordert vollständige Transparenz im Prozess und in der Personalinformation. Der Personalverband wird den Prozess aufmerksam begleiten und steht seinen Mitgliedern bei Fragen jederzeit zur Verfügung.
Einsatzbereiche
cablex