Der Bund soll Mehrheitsaktionär von Swisscom bleiben!

Der Bund soll Mehrheitsaktionär von Swisscom bleiben! © Swisscom
03.05.2017
Für den Personalverband transfair ist die Antwort des Nationalrats auf die Motion Rickli der richtige Entscheid. Mit dieser Motion war gefordert worden, der Bund solle die Mehrheit am Aktienkapital von Swisscom abgeben. «Das Forcieren einer Privatisierung der Swisscom hätte Auswirkungen auf die Arbeitsverhältnisse und auf die Sozialpartnerschaft», meint Robert Métrailler, Branchenleiter Communication bei transfair.
 
transfair teilt die Ansicht des Bundesrats. Wir sind überzeugt, dass die Schweiz keine vorteilhafte Lösung erhielte, wenn der Bund seine Mehrheitsbeteiligung abgeben würde: Weder in finanzieller Hinsicht noch hinsichtlich des Service Public, der Grundversorgung, der nationalen Identität des Unternehmens, der Sicherheit der Telekommunikationsdienstleistung, der Chancen der Swisscom auf dem Markt, der Konkurrenz oder der Randregionen. Das Ergebnis der von uns mit der Swisscom gepflegten Sozialpartnerschaft ist eine moderne und soziale Personalpolitik. Die Ablehnung der Motion durch den Nationalrat ist für die Arbeitnehmenden der Swisscom der richtige Entscheid.