Schliessung oder Verlegung von Poststellen

Schliessung oder Verlegung von Poststellen © La Posta Svizzera
12.08.2016

In mehr oder weniger regelmässigen Abständen macht sich – leider – immer wieder das Thema Schliessung oder Verlegung von Poststellen bemerkbar. Was geschieht aber genau in solchen Situationen? transfair steht den Mitarbeitenden mit Rat und Tat zur Seite.

Die Schliessung oder Verlegung einer Poststelle gehört seit jeher – zu Recht – zu den heiss diskutierten Themen: Es betrifft hautnah nicht nur das von den Massnahmen betroffene Personal, sondern die gesamte Bevölkerung, die von der Grundversorgung profitiert. Das Vorgehen, das die Post vor einer Änderung des Poststellennetzes einhalten muss, ist indes klar geregelt. Bei Fragen oder Unklarheiten steht transfair den betroffenen Mitarbeitenden auf jeden Fall mit Rat und Tat zur Seite.

Nachfolgend fassen wir die wichtigsten Punkte zusammen:
  • Die Post muss immer zuerst mit der Behörde der betroffenen Gemeinde  
    Rücksprache nehmen und sich um eine einvernehmliche Lösung bemühen.
  • Falls dies nicht möglich ist, kann die Gemeinde an die Eidgenössische Postkommission (PostCom) gelangen. Letztere nimmt nach vordefinierten Kriterien Abklärungen vor und gibt später zuhanden der Post eine Empfehlung ab.
Dieses Vorgehen stellt sicher, dass die Post keine Änderungen an das Poststellennetz vornimmt, ohne zuerst die betroffenen Gemeindebehörden und die Aufsichtsbehörde konsultiert zu haben.

Haben Sie Fragen oder Zweifel? Möchten Sie begleitet werden? transfair unterstützt Sie gerne!
Einsatzbereiche
Die Schweizerische Post