PostLogistics AG: Arbeitszeit auf 44 Stunden gesenkt

PostLogistics AG: Arbeitszeit auf 44 Stunden  gesenkt © Francesca Schellhaas / photocase.de
23.06.2016

PostLogistics AG sowie die Gewerkschaft syndicom und der Personalverband transfair haben sich auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag von PostLogistics AG geeinigt.

Die Sozialpartner konnten sich nach intensiven Verhandlungen auf ein Gesamtpaket einigen, das die Bedürfnisse des Unternehmens wie auch diejenigen der Mitarbeitenden berücksichtigt. Der neue GAV soll per 1. Januar 2017 in Kraft treten. Das Verhandlungsergebnis muss noch von den Entscheidgremien aller Sozialpartner bestätigt werden.
 
Die wichtigsten Änderungen des neuen GAV PostLogistics AG sind:
  • Arbeitszeit: Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit wird auf 44 Stunden  gesenkt.
  •  Struktur: Der  GAV PostLogistics AG wurde zugunsten einer besseren Lesbarkeit und Übersicht neu strukturiert.

Was sagt transfair zum GAV?

Fritz Bütikofer, Leiter Region Mitte, vertrat transfair bei den Verhandlungen zum neuen GAV PostLogistics AG. Seiner Meinung nach sind die schwierigen Verhandlungen nun doch noch zu einem guten Ende gekommen. Besonders die schon seit Langem geforderte und von unseren Mitgliedern erwartete Senkung der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 44,5 auf 44 Stunden ist ein Schritt in die richtige Richtung. Mit dem neuen GAV ist PostLogistics AG im Wettbewerb und bezüglich Attraktivität als Arbeitgeberin besser aufgestellt. Dadurch stehen dem Aufbau neuer Geschäftsfelder und weiterem Personal nichts mehr im Weg. Unsere Entscheidgremien werden die Ratifizierung des neuen GAV PostLogistics vornehmen. Wir werden unsere Mitglieder im Herbst über die Umsetzung informieren und weitere Details bekannt geben können.
 
Einsatzbereiche
PostLogistics AG