Los geht’s! Der Startschuss für den GAV Post 2015 ist gefallen

Los geht’s! Der Startschuss für den GAV Post 2015 ist gefallen Tanja Brülisauer, © transfair
14.08.2013

Bis Ende 2014 verhandeln die Sozialpartner den neuen Gesamtarbeitsvertrag der Post. Heute hat die Auftakt-Veranstaltung zu den Verhandlungen stattgefunden. transfair Geschäftsführerin Tanja Brülisauer hat die Gelegenheit genutzt, um unsere Absichten und thematischen Schwerpunkte für die Verhandlungen vorzustellen.

transfair hat sich für die bevorstehenden Verhandlungen hohe Ziele gesteckt. Wir gehen mit der Zeit und machen uns für diejenigen Themen stark, deren Bedeutung in den vergangenen Jahren stetig zugenommen hat und weiter zunehmen wird.
 

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Frauen sind heute ebenso erwerbstätig wie Männer, wollen ebenso Karriere machen. Und Männer wollen mehr von ihren Familien haben, wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Auch die Betreuungspflichten nehmen immer weiter zu. Eltern, die mit zunehmendem Alter Pflege benötigen, Kinder oder Partner, die vielleicht über Jahre auf Betreuung angewiesen sind. Hier wollen wir ansetzen. Wir wollen im Bereich der internen und externen Kinderbetreuung die Leistungen verbessern. Wir wollen über den Vaterschaftsurlaub, bezahlt und unbezahlt, diskutieren. Und wir wollen neue Wege gehen bei der Unterstützung von Post-Mitarbeitenden, die nahe Angehörige über längere Zeit pflegen und betreuen.
 

Aus- und Weiterbildung

Stärker denn je gilt der Grundsatz des lebenslangen Lernens. Niemand kann es sich heute erlauben, nach dem Ende der Ausbildung auf weiteres Lernen zu verzichten. Jobs wandeln sich, werden wegrationalisiert, erfordern andere Kenntnisse. Karrieren finden nicht mehr ausschliesslich im selben Betrieb, in derselben Abteilung statt. Wenn wir uns nicht laufend weiterentwickeln und weiterbilden, riskieren wir, abgehängt zu werden. Auch hier hat die Post ihre Verantwortung wahrzunehmen. Sie muss dafür sorgen, dass sich ihre Mitarbeitenden weiterbilden können und soll bestmögliche Unterstützung bieten. Ausserdem braucht es eine vorausschauende Planung, die verhindert, dass Post-Mitarbeitende ihre Stelle verlieren, weil sich ihr Wissen nicht mit dem Wandel ihrer Tätigkeiten mitentwickelt hat.
 

Was wir nicht wollen

Für transfair ist klar, dass der neue GAV Post keine Sparübung werden darf. Wir wollen keine Lohnsenkungen, keinen Abbau von Leistungen und keine Zweiklassengesellschaft innerhalb des Konzerns! Wo branchenspezifische Regelungen nötig sind, sollen diese auch möglich sein - aber wirklich nur dort, wo es notwendig ist.
 

Ein gemeinsames Ziel

Tanja Brülisauer hat lange, zähe Verhandlungen angekündigt. Gelegentlich werde es auch rote Köpfe geben. Wir werden trotzdem jederzeit konstruktiv und zielgerichtet mit der Post zusammenarbeiten. Denn unser Ziel ist ein gemeinsames. Es heisst GAV Post 2015.
Einsatzbereiche
Die Schweizerische Post, Poststellen und Verkauf, PostMail, PostLogistics, InfraPost AG, PostAuto AG, PostFinance AG, PostLogistics AG, SecurePost AG, Swiss Post Solutions