Lohnresultate der Branche Post/Logistik

Lohnresultate der Branche Post/Logistik © transfair
21.12.2015
Bei der Post werden die bestehenden Löhne ohne Lohnabbau in den neuen GAV (gültig ab 1.1.2016) überführt und somit erhalten. Die Lohnmassnahmen 2016 sind in den letzten GAV-Verhandlungsrunden ausgehandelt worden. Sie gestalten sich folgendermassen: Post und PostFinance gewähren individuelle Lohnerhöhungen von 0.6% und eine Einmalzahlung von 400 Franken. PostAuto AG gewährt individuelle Lohnerhöhungen von 0.4% ohne Einmalzahlung. Neu werden allerdings nicht nur die generellen, sondern auch die individuellen Lohnmassnahmen in den Lohn eingebaut.

Das Resultat der Lohnverhandlungen mit SecurePost AG ist mager: eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Franken. Dies bedeutet auf den Durchschnittslohn gerechnet gerade mal 0,73%. Ausserdem ist die einmalige Auszahlung keineswegs nachhaltig und somit für transfair nicht zufriedenstellend.

Bei PostLogistics AG und Presto Presse-Vertriebs AG wiederum konnten gar keine Lohnmassnahmen getroffen werden. Es steht fest: Angestellte in der Post- und Logistik-Branche bekommen den strukturellen Wandel und den Margendruck besonders zu spüren. Deshalb ist es für transfair nun endlich an der Zeit, branchenweite Mindestarbeitsbedingungen festzulegen. Ein besonderes Augenmerk richten wir zudem auf das Leistungsziel bei der Pensionskasse Post. Hier liegt ein grösserer Hebel als bei den dürftigen Lohnverhandlungen. Die steigende Altersarmut hängt nicht nur vom Lohn, sondern auch von einer guten Altersvorsorge ab.

> Liste Lohnresultate
Einsatzbereiche
PostAuto Unternehmer, Die Schweizerische Post, Poststellen und Verkauf, PostMail, PostLogistics, IMS AG, DPD, PostAuto AG, PostFinance AG, PostLogistics AG, Presto AG, SecurePost AG, Swiss Post Solutions