Kürzt die Post die Fringe Benefits?

Kürzt die Post die Fringe Benefits? © transfair
25.08.2015

Die GAV-Mitarbeitenden der Post sowie das mittlere Kader haben zusammen mit dem neuen Einzelarbeitsvertrag das Beiblatt «Personalvergünstigungen für Mitarbeitende ab 1. Januar 2016 erhalten». Verwundert rieben sich wohl einige die Augen, die Vorzugszinse bei PostFinance werden reduziert. Wird ausgerechnet dort also gespart, wo heute der grösste Gewinn der Post anfällt? Das wirft Fragen nach dem ob und warum auf. transfair beleuchtet die Hintergründe und Zusammenhänge.

Die neuen Fringe Benefits wurden sowohl bei PostFinance AG als auch bei Post CH AG durch die jeweiligen Verwaltungsräte festgelegt und können durch dieselben jährlich aufgrund der Marktsituation sowie den finanziellen Möglichkeiten angepasst werden. Das heisst, dies ist kein Thema der sozialpartnerschaftlichen Verhandlungen, deshalb haben die Personalverbände darauf keinen direkten Einfluss. Trotzdem hat transfair die Thematik näher angeschaut.

Was ändert beim Vorzugszins per 1.1.2016 bei persönlichen Spar- und E-Sparkonti?

  • Der Vorzugszins wird neu auf ein Kapital bis CHF 500‘000.— beschränkt, bisher unbeschränkt.
  • Der Vorzugszins steht neu bei 0,25%, bisher bei 0,5%.
  • Der Vorzugszins gilt nicht mehr für Konti von Familienangehörigen (Kinder, Ehepartner, etc.), bisher war dies der Fall.
Auf den Sparkonti bei PF liegt der Zins bei 0.1% und E-Sparkonti bei 0.15%. Das heisst, bisher bekamen Postmitarbeitende 0.6% bzw. 0.65% Zins. Neu liegen diese Zinssätze bei 0.35% bzw. 0.4%.

Was ändert bezüglich der Zinsermässigung bei Hypotheken?

  • Für Mitarbeitende der PostFinance AG gilt wie bisher eine Ermässigung auf dem kundenindividuellen Hypothekarzins von 0,5%.  
  • Für Mitarbeitende der Post CH AG und PostAuto Schweiz AG gibt es für Neuabschlüsse mit Laufzeitbeginn ab 1.1.2016 keine Vorzugskonditionen mehr auf Personalhypotheken (bei bereits bestehenden Hypothekarverträgen bleibt der Vorzugszins bis Ablauf des Hypothekarvertrages unverändert bestehen), bisher gab es bei Neuabschlüssen eine Zinsermässigung von 0,5% auf dem kundenindividuellen Hypothekarzins.

Was ändert bei den Personalgutscheinen (PGS)?

  • Die abgegeben Personalgutscheine haben für einen Beschäftigungsgrad von unter 50% neu einen Wert von 300 Franken, bisher betrug dieser Wert 200 Franken.
  • Bei einem Beschäftigungsgrad von 50% und mehr haben die PGS einen Wert von neu 500 Franken, bisher waren es 400 Franken.
  • Die Mitarbeitenden von PostAuto Schweiz AG kennen die PGS nicht, dafür stehen Ihnen die Fahrvergünstigungen Personal (FVP) gemäss Branchenlösung VöV zu, welche unverändert weitergeführt werden.

Hintergrund

Das Zinsniveau in der Schweiz hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich gesenkt. In den vergangenen Jahren stiegen demgegenüber die Ausgaben für den Zinsbonus (0.5%) auf Sparkonti aufgrund der höheren Sparquote offensichtlich deutlich an. Damit die vermögenden Mitarbeitenden nicht übermässig profitieren können, wurde die Limite von CHF 500‘000 für den Anspruch auf einen Zinsbonus festgelegt. Von den Personalhypotheken konnte nur ein relativ kleiner Anteil der Mitarbeitenden profitieren. Aus diesem Grund beschloss der Verwaltungsrat, die Gewährung von Personalhypotheken grundsätzlich nicht mehr zu ermöglichen.
 
PostFinance hat keinen Einfluss darauf, welche Personalvergünstigungen bei der Post CH AG gewährt werden. Die Verwaltungsräte von Post CH AG und PostFinance AG entscheiden jeweils autonom über ihre Personalvergünstigungen und tragen die entsprechenden Kosten selbst.
 
PostAuto Schweiz AG verfügt schon seit längerem über die Lösung des VöV betreffend der Fahrvergünstigungen für das Personal ( GA für Mitarbeitende). Mit der Einführung dieses grosszügigen Pakets im 2008 hat PA den Anspruch auf Personalgutscheine gestrichen, jedoch das Paket der Vergünstigungen für PF-Produkte analog Post CH beibehalten.

So schätzt transfair die Situation ein

Der Anspruch «alle unter dem gelben Dach haben gleiche Konditionen» ist längst veraltet. Spätestens seit der branchenspezifischen Neustrukturierung der Post werden auch in Zukunft immer öfter Bedingungen festgelegt, welche sich an Branchenstandards und nicht am Gesamtkonzern orientieren. Dass bei der PostFinance AG weiterhin eine Zinsermässigung bei Personalhypotheken und neu auch eine gebührenfreie Kreditkarte für das Personal gewährt werden ist branchenüblich. Im öffentlichen Verkehr branchenüblich ist auch die unverändert weitergeführte, attraktive Lösung bei PostAuto Schweiz AG.
 
Die Verlagerung innerhalb der Personalvergünstigungen von PF-Produkten hin zu Personalgutscheinen stellt unter anderem sicher, dass Mitarbeitende unabhängig von den Einkommens- und Vermögensverhältnissen gleichermassen profitieren können. Zum Vergleich: die Zinsreduktion von 0.25% entspricht bei einem Vermögen von 30‘000.- einem entgangenen Zins von 75.- pro Jahr. Dem steht die Erhöhung der Personalgutscheine von 100.- pro Jahr entgegen. Im Verhältnis zu den aktuellen Marktzinsen ist der Zinsbonus von 0.25% bei persönlichen (E-)Sparkonti nach wie vor äusserst attraktiv, was auch der Vergleich mit den von anderen Finanzinstituten gewährten Vorzugszinsen für das Personal bestätigt.
 
Der Personalverband transfair erachtet, nach eingehender Analyse der Situation, die ab 1.1.2016 geltende Fringe-Benefits-Lösung als weiterhin gut und ausgleichend. Sie zeigt auch, dass insbesondere für die Mitarbeitenden im Betrieb der höhere Anspruch bei den Personalgutscheinen ein Gewinn ist. Die frei werdenden Mittel aus der Streichung der Personalhypotheken sowie aus dem tieferen Zinsbonus werden für die Erhöhung um CHF 100.- bei den Personalgutscheinen eingesetzt. Gesamthaft hat sich also der eingesetzte Betrag nicht verändert, aber eine Umverteilung, mit dem «einfachen Büezer» als Gewinner, stattgefunden, was transfair grundsätzlich begrüsst. Kommt dazu, dass nun auch eine grosse Gruppe von Aushilfen, die neu dem GAV Post unterstellt sein werden, neu in den Genuss der Fringe Benefits kommen. Damit wird auch die Eingangsfrage beantwortet: Es kann nicht pauschal von einer schleichenden Kürzung gesprochen werden, denn das Gesamtvolumen der ausbezahlten Fringe-Benefits bleibt gemäss Auskünften der Post in etwa gleich hoch.
 
Einsatzbereiche
PostAuto Unternehmer, Die Schweizerische Post, Poststellen und Verkauf, PostMail, PostLogistics, PostAuto AG, PostFinance AG