Gesamtarbeitsvertrag für die Epsilon AG

Gesamtarbeitsvertrag für die Epsilon AG Rohdinho / photocase.de
27.11.2015

Wir haben erste Schritte zu einem GAV für die Zeitungsfrühzustellung der Epsilon AG gemacht.

Die Firma Epsilon AG wurde im Jahre 1973 gegründet und ist seit Ende 2011 im vollständigen Besitz der Post. Der Hauptsitz befindet sich in Carouge. Das Hauptgeschäft liegt zu drei Vierteln bei der Zustellung unadressierter Sendungen und fast ein weiterer Viertel in der Zeitungsfrühzustellung. Epsilon ist in der Westschweiz aktiv, vor allem in den Kantonen Genf, Waadt und Freiburg. Für Aufträge zur Verteilung in die Deutschschweiz arbeitet Epsilon auch mit DMC, einem weiteren Post-Unternehmen zusammen. Rund die Hälfte der über 700 Mitarbeitenden von Epsilon arbeitet als Verträger in der Zeitungsfrühzustellung.

Die Postgesetzgebung sieht die GAV-Verhandlungspflicht aller Unternehmen vor, welche Postdienstleistungen erbringen. Die Epsilon SA hat sich daher im November 2015 mit dem Personalverband transfair und der Gewerkschaft syndicom zu einem Austausch getroffen. Dabei einigten sich die Teilnehmenden darauf, dass im Mai 2016 ein weiteres Treffen erfolgen soll, um dann die Verhandlungen zu den Anstellungsbedingungen in der Frühzustellung führen zu können.
 
Ursprünglich haben die Sozialpartner angedacht, zuerst einen GAV für die Direct-Mail-Company (DMC) zu verhandeln. Dies, weil danach zusammen mit dem Presto GAV eine Verhandlungsgrundlage für die beiden Bereiche von Epsilon (Frühzustellung von Tageszeitungen und Zustellung von Sendungen ohne Adressen) vorliegen würde. Auf Wunsch der Gewerkschaft syndicom wurde die Verhandlung mit DMC jedoch verschoben.
 
transfair wird wie üblich im Vorfeld der Verhandlungen eine Konsultation bei den Mitgliedern durchführen und ein entsprechendes Verhandlungsmandat abholen, damit wird die Basisdemokratie und die Mitwirkung der betroffenen ArbeitnehmerInnen sichergestellt.
Einsatzbereiche
Epsilon AG