Ein Sprachrohr für die Betroffenen und die Bevölkerung

Ein Sprachrohr für die Betroffenen und die Bevölkerung © Die Schweizerische Post
24.05.2017

Die Post hat im Mai 2017 (Stand 16. Mai 2017) die Resultate der Gespräche mit fünf Kantonen über das jeweilige Poststellennetz publiziert. Von 259 Zugangspunkten werden 39 Filialen überprüft, weitere 30 Filialen stehen ab 2020 auf dem Prüfstand. Das Regionalsekretariat Süd von transfair hat jetzt eine Petition lanciert.

Die Post plant schweizweit ein Netz von nur noch 800 bis 900 Poststellen bis 2020. Allein im Monat Mai hat die Post die Resultate ihrer Gespräche mit fünf Kantonsregierungen bekannt gegeben; bis zu 43 Prozent der Filialen werden überprüft. Die Anzahl der durch die Post betriebenen Poststellen nimmt dramatisch ab, mehr als 1200 Mitarbeitende sind von den Schliessungen betroffen.
 
Zeit zum Handeln, fand Nadia Ghisolfi, transfair Regionalsekretärin Süd und seit 2008 als CVP Vertreterin Mitglied des Tessiner Grossrats: «Die Schliessung der Poststellen schweizweit beschäftigt mich sehr. Wir waren auf der sozialpartnerschaftlichen und auch auf der politischen Ebene aktiv, doch die Betroffenen und die Bevölkerung hatten bisher keine Plattform sich zu äussern. Deshalb habe ich spontan diese online-Petition lanciert.» Empfänger der Petition sollen der Bundesrat, das Parlament und die Post AG sein.
 
Nur drei Tage nach dem Start sind schon mehr als 440 Unterschriften gesammelt. transfair unterstützt diese Petition und ermuntert auch Betroffene, Mitglieder und die Bevölkerung der deutsch- und französischsprachigen Schweiz dazu, die Petition zu unterzeichnen. Die Petition kann mit dem PDF-Formular auch offline unterzeichnet werden.
 
transfair unterstützt Betroffene
Bereits im April 2017 hat sich transfair zur geplanten Netzentwicklung in einer Webnews geäussert und seinen Mitgliedern Unterstützung angeboten. Noch bis Ende Juni führt René Fürst, der Branchenleiter Post/Logistik von transfair, eine Tour de Suisse durch und berät die Mitarbeitenden der Post persönlich.

Und am 23. Juni 2017 ist in Bern der nächste Weiterbildungskurs «Meine Poststelle schliesst! – Tipps und Tricks zum richtigen Vorgehen» des Bildungsinstitutes ARC geplant. Zur Erinnerung: transfair Mitglieder können pro Jahr bis zu zwei ARC Kurse gratis besuchen.
Einsatzbereiche
Die Schweizerische Post