Branchenübliche Arbeitsbedingungen?

Branchenübliche Arbeitsbedingungen? © nortys / photocase.com
30.10.2015

Per Mai 2016 erwarten wir erste Resultate aus der Erhebung der branchenüblichen Arbeitsbedingungen im Postsektor. transfair wird die Ergebnisse genau prüfen, um im Sinne unserer Mitglieder auf die zukünftigen GAV- und Lohnverhandlungen einzuwirken.

Die eidgenössische Regulationsbehörde PostCom ist gesetzlich dazu verpflichtet, periodisch Erhebungen zu den üblichen Arbeitsbedingungen im liberalisierten Schweizer Postmarkt durchzuführen. Die Studienergebnissen ermöglichen es, Mindestarbeitsbedingungen wie beispielsweise Lohn, Arbeitszeit und Lohnbestandteile im postalischen Bereich festzulegen. So kann eine langfristige Vergleichsgrundlage erstellt werden, die einen fairen Wettbewerb unter allen Marktteilnehmenden garantiert.

Warum sind die Ergebnisse wichtig?

Für transfair ist diese Vergleichsgrundlage ein wichtiges Element für die Vorbereitung zukünftiger Verhandlungen. Wenn die Studienergebnisse beispielsweise zeigen, dass im GAV Post viel höhere Löhne festgelegt sind als im Marktdurchschnitt üblich, werden wir uns für die kommenden GAV-Verhandlungen wappnen müssen. Zu erwarten ist auch, dass sich die Löhne einiger unserer Sozialpartner unterhalb des Marktdurschnittes bewegen. In diesen Fällen würden die Ergebnisse unsere Argumente für bessere Arbeitsbedingungen stützen.
Einsatzbereiche
PostAuto Unternehmer, Die Schweizerische Post, Poststellen und Verkauf, PostMail, PostLogistics, DPD, InfraPost AG, PostAuto AG, PostFinance AG, PostLogistics AG, Presto AG, SecurePost AG, Swiss Post Solutions, Verband KEP&Mail