Teilzeitarbeit fördern und klare Regeln vereinbaren

Teilzeitarbeit fördern und klare Regeln vereinbaren © fotoinfot / fotolia.com
03.12.2015

Die SBB bekennt sich zur Förderung der Teilzeitarbeit, um die Mitarbeitenden bei der Balance zwischen Beruf und Familie zu unterstützen. Der neue Gesamtarbeitsvertrag (GAV) regelt die Teilzeitarbeit für SBB und SBB Cargo genau. transfair setzt sich für die korrekte Umsetzung ein. Der Teilzeitarbeit, die zu flexibel umgesetzt wird, sind Grenzen zu setzen.

Teilzeitarbeit wird oft nicht einfach so in Betracht gezogen: Dahinter stecken namhafte Gründe im privaten Lebensumfeld der einzelnen Mitarbeitenden. Immer mehr spielt auch die Betreuung von Angehörigen eine wesentliche Rolle. Ausserdem sind gut ausgebildete Personen nach längeren Pausen an Teilzeit für den Wiedereinstieg interessiert: Für die SBB ein nicht zu unterschätzender Faktor, dem Fachkräftemangel zu begegnen.
 
Schriftlich vereinbaren
Bei Neuabschluss eines Teilzeitvertrages oder bei einer Änderung des Beschäftigungsgrades sind gemäss GAV-Artikel 53 folgende Punkte schriftlich zu vereinbaren:
  • Beschäftigungsgrad;
  • Teilzeitmodell (tägliche Reduktion der Arbeitszeit oder zusätzliche arbeitsfreie Tage);
  • Bezugszeitpunkt der zusätzlichen arbeitsfreien Tage (wöchentlich, monatlich, blockweise);
  • Wochenendeinsätze bei der betrieblichen 5-Tage-Woche.
 
Neue Regeln für alle gültig
Schon bestehende Teilzeitarbeitsverhältnisse können anhand dieser GAV-Regelungen präzisiert werden. transfair berät seine Mitglieder gerne!
Einsatzbereiche
SBB, SBB Cargo AG, SBB Cargo International AG