SBB Cargo passt Löhne für berufsjunges Lok- und Rangierpersonal an

SBB Cargo passt Löhne für berufsjunges Lok- und Rangierpersonal an © SBB CFF FFS
08.12.2016

SBB Personenverkehr hat es bereits im Frühjahr 2016 getan. Nun ist auch SBB Cargo bereit, die offenkundig bestehenden Lohnunterschiede gewisser Anstellungsjahrgänge in ein korrektes Verhältnis zum restlichen Personal zu stellen.

Auf Hinweis der Sozialpartner und nach Diskussion hat SBB Cargo die Löhne des berufsjungen Lok- und Rangierpersonals ebenfalls überprüft und beschlossen, bestehende Löhne, die unterhalb einer festgelegten Lohnkurve liegen, zu erhöhen. Per 1. Januar 2017 werden die Löhne von 31 Lokführenden sowie sieben RCP-Mitarbeitenden angehoben. Als «berufsjung» gilt, wer zwischen dem 1. April 2004 und dem 31. Dezember 2013 als Lokführer im Lokpersonal Cargo (LPC) angestellt wurde und nach wie vor als Lokführer bei SBB Cargo tätig ist. Dasselbe wurde ebenfalls für die Mitarbeitenden in der Regionalen Cargo Produktion (RCP) überprüft und angewendet.

transfair begrüsst diese Massnahme ausserordentlich, ist sie doch ein Zeichen der Wertschätzung sowie ein Bekenntnis zu einer attraktiven Arbeitgeberin.

Einsatzbereiche
SBB Cargo AG