Mitarbeitende von SBB Cargo weiterhin stark gefordert

Mitarbeitende von SBB Cargo weiterhin stark gefordert © SBB CFF FFS Cargo
29.05.2017

Die Rückmeldungen unserer Mitglieder zeigen ein eindeutiges Bild: Die Arbeitssituation für die Mitarbeitenden RCP (Regionale Cargo Produktion) ist nach wie vor unbefriedigend. Immer mehr Arbeiten werden auf einzelne Mitarbeitende verteilt, der Termindruck nimmt stetig zu. Die neuesten Ergebnisse der Personalumfrage unterstreichen deutlich, dass die Belastungen teilweise auch zu Frustration bei den Beteiligten führt.

Als starker Partner hat transfair bereits mehrfach bei SBB Cargo interveniert und sich im sozialpartnerschaftlichen Rahmen für nachhaltige und für beide Parteien zufriedenstellende Lösungen eingesetzt. Durch die temporäre Unterstützung von Securitrans-Mitarbeitenden konnten vereinzelt bereits Verbesserungen herbeigeführt werden. Diese reicht aber bei weiten nicht aus.

transfair fordert weitere Verbesserungen und macht sich insbesondere für folgende thematische Schwerpunkte stark:
  • Weitere Massnahmen, welche die Arbeitsbelastung und Mehrstunden senken,
  • rechtzeitige Förderung von Nachwuchskräften (personelle Ressourcen nachhaltig stärken),
  • Priorisierung des Gesundheitsschutzes zum Wohle der Mitarbeitenden,
  • Weiterführung von SBB Cargo unter der Leitung der SBB – eine Verselbständigung ist aus transfair Sicht keine Möglichkeit,
  • Zukunftsgerichtete Arbeitsplätze in allen Bereichen von SBB Cargo, welche die Veränderungen durch die Digitalisierung berücksichtigen.
Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!
Als starker und kompetenter Partner hilft transfair Ihnen weiter. Werden Sie Mitglied und nehmen Sie Kontakt mit unseren Regionalsekretariaten auf.
Einsatzbereiche
SBB Cargo AG