Industrielle Revolution 4.0 – der öffentliche Verkehr der Zukunft

Industrielle Revolution 4.0 – der öffentliche Verkehr der Zukunft © fotohansel /Fotolia.com
02.11.2016

Heute fand der jährliche Branchenkongress Öffentlicher Verkehr von transfair statt. Ganz zentral war dabei das Thema industrielle Revolution 4.0 und die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Berufe im öffentlichen Verkehr. Für transfair muss dabei auch in Zukunft der Mensch im Zentrum stehen. Digitalisierung geht nur im Gleichschritt mit Personalentwicklung!

Der Programmleiter Digitalisierung SBB hat den Anwesenden mit seinem Referat Einblick in die «Digitalisierungswerkstatt der SBB» gewährt und auf die bevorstehende Podiumsdiskussion eingestimmt. Fachkompetente Gäste aus dem Bereich Öffentlicher Verkehr und Berufsentwicklung und –bildung sind der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen die Digitalisierung und Automation auf die Arbeitswelt und die einzelnen Berufe der Mitarbeitenden im öffentlichen Verkehr haben.
 
Die Reise in eine digitalere Welt betrifft alle – Kunden, Mitarbeitende, Unternehmen, Wirtschaft und Politik. Zentral wird deshalb sein, wie man mit den Entwicklungen umgeht. Betreffend den Arbeitsplätzen im öffentlichen Verkehr sind Unternehmen und Mitarbeitende gleichermassen gefordert. Damit die Transformation zu neuem Wissen gelingt, sind frühzeitige Information und Weiterbildung das A und O.
 
Klare Forderungen von transfair
Damit im Zuge der Digitalisierung nicht einfach tausende von Arbeitsplätzen durch «intelligente technische Lösungen» verloren gehen,  verlangt transfair von seinen Sozialpartnern, dass die Digitalisierung im Gleichschritt mit der Personalentwicklung erfolgen muss. Bei der nötigen Umgestaltung von Berufsbildern muss die Sicht der Mitarbeitenden direkt oder im Rahmen der betrieblichen Mitwirkung immer miteinbezogen werden.
 
Branchenleiter Bruno Zeller findet klare Worte: «Damit die Herausforderung der industriellen Revolution 4.0 gemeistert und die Arbeitsmarktfähigkeit aller Altersgruppen gefördert werden können, sind frühzeitige Information und Weiterbildung ein absolutes Muss.»

Resolution transfair