swisstopo informierte transfair über Auswirkungen des Stabilisierungsprogramms 2017 – 2019

swisstopo informierte transfair über Auswirkungen des Stabilisierungsprogramms 2017 – 2019 geodata © swisstopo
18.11.2015

Anlässlich des regelmässig stattfindenden Informationsaustausches informierte swisstopo Direktor, Fridolin Wicki, transfair und die weiteren Sozialpartner über die Auswirkungen des Stabilisierungsprogramm 2017 – 2019. Ausserdem präsentierte er den Anwesenden die Auswertung der Personalumfrage 2014 in der Bundesverwaltung.

Mit den Ergebnisse der Personalumfrage 2014 sei Fridolin Wicki sehr zufrieden, denn swisstopo habe mit 79% Arbeitszufriedenheit den dritten Platz belegt. Das Resultat spiegle, die Grundstimmung der Mitarbeitenden und auch die Zufriedenheit der Kunden wider. Es sei deshalb essenziell, den guten Ruf von swisstopo weiterzupflegen und zu erhalten.
 
Das Stabilisierungsprogramm 2017 – 2019 macht trotz guter Leistungen auch vor swisstopo nicht Halt. Entsprechend ist es eine grosse Herausforderung, den Personal- und Sachaufwand gemäss Vorgaben massvoll und sinnvoll zu reduzieren. Die Mitarbeitenden werden an der Personalinformation am 3. Dezember 2015 umfassend über alle Massnahmen informiert.