Stopp dem Abbau – Petition des Bundespersonals

Stopp dem Abbau – Petition des Bundespersonals © sepy / fotolia.com
23.09.2015

transfair wehrt sich gegen die Sparpläne beim Personal von Parlament und Bundesrat. Die Personalverbände der Bundesverwaltung haben deshalb eine gemeinsame Petition gegen den Sparkurs lanciert. Die Petition fordert den Bundesrat auf, zu einer verantwortungsbewussten Personalpolitik zurückzukehren und sich für genügend Ressourcen beim Personal einzusetzen.

Den Bundesangestellten gebührt Wertschätzung für ihre Arbeit, die sie täglich im Dienst der Bevölkerung und der Wirtschaft erbringen. Wir fordern deshalb:
  • Anerkennung für die Arbeit im Dienste der Bevölkerung. Das Bundespersonal arbeitet gut und ist hoch motiviert. Medien und Parlamentarier verunglimpfen die Leistung der Bundesangestellten.
  • eine verantwortungsbewusste, gerechte und verbindliche Personalpolitik, welche die jungen Generationen und Angestellten in den tieferen Lohnklassen nicht benachteiligt!
  • den Erhalt der Arbeitsplätze und stabile Arbeitsbedingungen beim Bund. Es braucht in den kommenden Jahren genug Ressourcen in der Bundesverwaltung, um die grossen Herausforderungen zu bewältigen und für die Bevölkerung und die Wirtschaft weiterhin gute Dienstleistungen zu garantieren!

Unterstützen Sie die Petition jetzt und unterschreiben Sie online unter:

http://respekt-bundespersonal.ch

Die Unterschriften werden am 4. November mittags beim Bundeshaus dem Bundesrat überreicht.

 
Einsatzbereiche
ZIVI, EDA, Bundesverwaltung, EDI, Bundesamt für Gesundheit, Bundesamt für Statistik, UVEK, VBS, Mil Sich , EFD, Grenzwachtkorps, EJPD, SEM, ETH