Forderung von transfair erfüllt: Höhere Lohnklassen für Grenzwächter!

Forderung von transfair erfüllt: Höhere Lohnklassen für Grenzwächter! ©Eidgenössische Zollverwaltung
02.07.2014

Die Mitarbeitenden des Grenzwachtkorps (GWK) mussten in den vergangenen Jahren einige Federn lassen. So mussten die Grenzwächter einschneidende Leistungseinbussen beim Vorruhestand hinnehmen, zudem werden die Mieten für die Dienstwohnungen zum Teil deutlich erhöht. Nun gibt es für einmal auch gute Neuigkeiten: Der Bundesrat hat letzte Woche entschieden, die Löhne der Grenzwächter und Grenzwächterinnen in einer höheren Lohnklasse einzureihen. transfair hatte sich schon seit geraumer Zeit dafür eingesetzt.

Es waren raue Zeiten für die Grenzwächter und Grenzwächterinnen. Neben ihrem tagtäglichen harten Einsatz unter widrigen Bedingungen, der hohen psychischen und physischen Belastung bei der Bewachung der Schweizer Grenze wurden die Grenzwächter und Grenzwächterinnen auch mit einschneidenden Massnahmen von Seiten ihres Arbeitgebers konfrontiert. So mussten sie schmerzhafte Einbussen beim Vorruhestand in Kauf nehmen. Zuletzt wurden zudem noch die Berechnungsgrundlagen für die Mieten der Dienstwohnungen angepasst, was zu zum Teil massiv höheren Mieten für den einzelnen Grenzwächter, die einzelne Grenzwächterin führt.


Für transfair war deshalb klar, dass diese Einbussen kompensiert werden müssen. Schon seit längerem setzte sich transfair deshalb für eine Höhereinreihung der Löhne ein. Mit seinem Entscheid von letztem Mittwoch hat der Bundesrat diesem Ansinnen Rechnung getragen und die Einreihung der Grenzwächter und Grenzwächterinnen derjenigen des zivilen Zolles angepasst und somit einen Lohnunterschied, der gerade mit der Verschlechterung der Vorruhestandslösung nicht mehr länger haltbar war, korrigiert.


Grenzwächter und Grenzwächterinnen werden somit von der Lohnklasse 13 in die Lohnklasse 15 angehoben werden. Die Lohnklassen der weiteren Funktionen im GWK werden ebenfalls um eine bis zwei Lohnklassen angehoben. Die Umsetzung ist auf den 1. Januar 2015 geplant. Für die Grenzwächter und Grenzwächterinnen bedeutet dies eine spürbare Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen und ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung nach all den Hiobsbotschaften in den vergangenen Jahren.
 
Einsatzbereiche
Grenzwachtkorps