Erhöhung Entgelt für Dienstwohnungen: transfair setzt sich für Sie ein!

Erhöhung Entgelt für Dienstwohnungen: transfair setzt sich für Sie ein! ©coresince84@photocase.com
17.09.2014

Die Bundesverwaltung erhöht per Anfang 2015 die Entgelte auf ihren Dienstwohnungen. Die Erhöhungen fallen teilweise massiv aus. transfair hat sich während dem ganzen Prozess engagiert für die Anliegen seiner Mitglieder eingesetzt und konnte insbesondere bei den Härtefallregelungen Verbesserungen erzielen. transfair bietet all jenen Mitgliedern seine Unterstützung an, die gegen die Erhöhung rechtliches Gehör verlangen.

Per 1. Januar 2015 werden die Entgelte für die Dienstwohnungen des GWK angepasst. Nachdem die neuen Richtlinien des EFD bereits im Sommer in Kraft gesetzt wurden, liegt nun auch die neue Wegleitung der EZV dazu vor. Was mit diesen Änderungen auf die Grenzwächter zukommt, ist happig. Die Entgelte auf den Dienstwohnungen werden zum Teil massiv erhöht.

Von Anfang an war sich transfair der Tragweite dieses Sparprogrammes bewusst und hat sich dementsprechend kritisch eingebracht. So hatte transfair bereits bei der Ausarbeitung der Richtlinien des EFD dezidiert Stellung genommen und Anpassungen gefordert. Und auch die Wegleitung der EZV wurde von transfair kritisch unter die Lupe genommen. Mit den von transfair geforderten Anpassungen bei den Härtefallregelungen konnte zumindest für die am stärksten von der Entgelterhöhung betroffenen Mitarbeitenden eine Verbesserung erzielt werden. Zudem wurden folgende Punkte nochmals angepasst:
 
  • Senkung des Anteils des Entgelts am Haushaltseinkommen bei der Definition eines Härtefalles: Ein Härtefall entsteht, wenn der Anteil des Entgelts am Haushaltseinkommen 25 Prozent überschreitet.
     
  • Verlängerung der Härtefallregelung: Die Härtefallregelung läuft über 2 Jahre
     
  • Zusätzlich: Auf Intervention von transfair wurde das Entgelt für Gemeinschaftswohnungen nochmals gesenkt.

In vielen anderen Punkten blieb die Intervention von transfair unberücksichtigt. Es bleibt somit dabei: Die beschlossenen Entgelterhöhungen werden schmerzhaft.

transfair lässt seine Mitglieder aber weiterhin nicht im Stich! Wenden Sie sich an uns, wenn Sie gegen die Entgelterhöhung rekurrieren wollen. Wir helfen und unterstützen Sie dabei. Zudem gilt: Wer mehr Entgelt für seine Dienstwohnung bezahlen muss, darf auch eine entsprechende Leistung des Eigentümers erwarten. Jetzt also erst recht: transfair erwartet von der EZV, dass sie auf ihren Immobilien einen qualitativ guten Unterhalt sicherstellt.
Einsatzbereiche
Grenzwachtkorps