Das Grenzwachtkorps wird aufgestockt!

Das Grenzwachtkorps wird aufgestockt! transfair Präsidentin Chiara Simoneschi-Cortesi letzte Woche im Bundeshaus, © transfair
24.09.2013

Das Grenzwachtkorps (GWK) steht unter enormem Druck. Gestern hat nun auch der Ständerat grünes Licht für die Motion von Marco Romano CVP/TI „Grenzwachtkorps aufstocken“ gegeben. Damit ist der Weg geebnet für die 24 zusätzlichen Stellen, die transfair gefordert hat.

Die grenzüberschreitende Kriminalität, die Migrationsströme und der Schmuggel - um nur die wichtigsten Beispiele zu nennen - führen zu einer massiven Arbeitsbelastung der Grenzwächterinnen und Grenzwächter. Romano fordert in der Motion, dass die Anzahl bewilligter Stellen beim GWK mindestens der Anzahl Stellen entspricht, die vor dem Inkrafttreten der Schengen/Dublin-Abkommen bestanden hat.
 

transfair hat sich eingesetzt

Das GWK kommt an seine Grenzen und muss dringend aufgestockt werden. Deshalb hat transfair im vergangenen Jahr die Zusammenarbeit mit Nationalrat Marco Romano CVP/TI gesucht und im März 2012 zusammen mit dem CVP-Politiker eine Lagebesprechung bei Jürg Noth Chef GWK durchgeführt.
 

Einsatz hat sich gelohnt

Die grosse Kammer hat die Motion im April dieses Jahres angenommen. Bei der kleinen Kammer standen die Vorzeichen jedoch eher auf Ablehnung. Unsere Präsidentin Chiara Simoneschi-Cortesi und unsere Branchenleiterin Janine Wicki haben deshalb während dieser Session zusätzlich bei den Ständerätinnen und Ständeräten der Grenzkantone engagiert für die Motion lobbyiert. Der Einsatz von transfair hat sich gelohnt!
 
Einsatzbereiche
Grenzwachtkorps