transfair fordert Ausbildungszulagen bereits ab Ausbildungsbeginn

transfair fordert Ausbildungszulagen bereits ab Ausbildungsbeginn © Swisscom
29.03.2016

transfair Präsident und Nationalrat Stefan Müller-Altermatt hat einen parlamentarischen Vorstoss eingereicht. Er fordert, dass die Ausbildungszulagen künftig bereits ab Ausbildungsbeginn, statt wie bisher ab dem 16. Geburtstag, ausgerichtet werden.

Im Rahmen diverser GAV-Vollzugsfragen ist transfair auf diese überholte Regelung im Familienzulagengesetz gestossen. Die im Vergleich zur Kinderzulage höhere Ausbildungszulage wird per Gesetz am Ende des Monats entrichtet, in welchem das Kind seinen 16. Geburtstag feiert. Weil zahlreiche Kantone den Einschulungszeitpunkt vorverschoben haben, entspricht diese Praxis nicht mehr der heutigen Realität. Folglich beginnen heute viele Jugendliche bereits im Alter von 15 Jahren ihre Berufslehre oder besuchen eine weiterführende Schule. Damit fallen entsprechende Kosten für Schulmaterial, Transport, externe Verpflegung, usw. an. Eine Ausbildungszulage für die 15-jährigen Berufslernenden wird den Eltern jedoch bis zum 16. Geburtstag vorenthalten.
 
Pragmatische Lösung
Diese Ungleichbehandlung, die nur auf dem Geburtsdatum basiert, muss beseitigt werden. Gemeinsam mit unserem Präsident, Nationalrat Stefan Müller-Altermatt, schlagen wir deshalb folgende logische und unbürokratische Lösung vor: Die Ausrichtung der Ausbildungszulagen soll von Beginn an mit der Ausbildungszeit verknüpft werden. Details zum parlamentarischen Vorstoss finden Sie hier.