Ja zur Stärkung der Mobilitätskette – Ja zum NAF

Ja zur Stärkung der Mobilitätskette – Ja zum NAF © monticellllo
03.02.2017

transfair spricht sich für den Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds (NAF) aus und somit für ein starkes Fundament zu Gunsten der ganzen Mobilitätskette. Das Gegenstück zur FABI-Vorlage im Schienenverkehr dient dazu, die Finanzierung der Nationalstrassen langfristig zu sichern. Ausserdem wird so auf Verfassungsstufe verankert, dass auch in Zukunft Projekte für den öffentlichen Agglomerationsverkehr finanziell unterstützt werden können.

Vom NAF profitiert nicht nur der Individualverkehr. Da die Vorlage Engpässe beseitigt, das nationale Strassennetz ausbaut und den Betrieb und Unterhalt der Nationalstrassen sicherstellt, profitiert auch der öffentliche Verkehr. Denn die Strassen sind nicht nur für den Automobilverkehr zentral, sondern auch für den öffentlichen Verkehr, findet dieser doch zu zwei Dritteln auf Strassen statt. Die Stärkung des Agglomerationsverkehrs ist nicht nur wichtig für die individuellen Strassenbenützer, sondern auch für unsere Mitglieder und Sozialpartner in der Branche des öffentlichen Verkehrs. Vor allem in den Agglomerationen wächst der Verkehr stetig an. Verkehrsprojekte für Tram, Bus, Velo und Fussgängerverkehr müssen deshalb besonders dort nachhaltig gefördert werden.

Ja zum NAF

Die Vorlage sichert nachhaltig ein leistungsfähiges Strassenverkehrsnetz – gerade auch für den öffentlichen Verkehr. Davon profitieren wir alle. Auch wenn die allgemeine Haushaltskasse des Bundes mit 650 Millionen belastet wird und sich transfair eine höhere finanzielle Beteiligung des Individualverkehrs gewünscht hätte, empfiehlt transfair ein Ja zum NAF.
Einsatzbereiche
Politik