Zusammenführung ITS – CBU: Fehlinformation

Zusammenführung ITS – CBU: Fehlinformation © Swisscom
14.02.2014

In verschiedenen Medien war von Umstrukturierungsplänen der Swisscom zu lesen, die 250 Arbeitsplätze kosten sollten. Diese Zahl sei der Presse angeblich von „den Gewerkschaften“ übermittelt worden. transfair informiert Sie hiermit, dass diese Aussage nicht zutrifft. transfair hat die Presse weder über das fragliche Projekt – die Zusammenführung von ITS und CBU – informiert, noch über dessen voraussichtliche Auswirkungen auf die Arbeitsplätze.

In der gegenwärtigen Phase des Prozesses kann die Auswirkung dieser Fusion auf die Arbeitsplätze noch nicht eingeschätzt werden. Es ist nicht unsere Art, unbegründete Informationen an die Presse zu geben. Erst recht nicht, wenn diese Informationen unvollständig und fehlerhaft sind.
 

Begleitung des Fusionsprojekts ITS – CBU

Dieses Projekt beschäftigt uns, denn es bringt grosse Veränderungen und beachtliche Anpassungen der aktuellen Organisation, struktureller wie kultureller Art, mit sich. Wir intervenieren, wie es sich gehört, im Rahmen der Sozialpartnerschaft und des Mitwirkungsrechts. Aus diesem Grund hat transfair eine Stellungnahme an Swisscom geschickt und um Erklärungen zur Planung, zur Bearbeitung und zur Durchführung aller Massnahmenpakete gebeten.

Unsere Mitglieder werden durch unser magazin (siehe Ausgaben Dezember 2013 und Februar 2014) regelmässig über die Entwicklung dieses Projekts informiert. Für zusätzliche Auskünfte stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

Personalverband transfair
Robert Métrailler, Leiter der Branche Communication

Einsatzbereiche
ITS, Swisscom