Umsetzung neue Stellenarchitektur Claire

Umsetzung neue Stellenarchitektur Claire © vege / fotolia.com
17.04.2015

Zur Zeit sind die Gespräche über Claire in vollem Gang. Ziel ist es, die Mitarbeitenden in der neuen Stellenarchitektur „Claire“ einzustufen. Obschon die Stellenbeschreibungen und Funktionsstufen geprüft wurden, kann deren Integration in das neue System gegebenenfalls zu Fehlern führen. Was kannst du tun, wenn du mit der Einstufung oder mit dem Lohn nicht einverstanden bist?

Der Lohn darf sich grundsätzlich nicht ändern. Es kann jedoch sein, dass die Aufteilung abweicht (z.B. Erhöhung des Grundlohns mit entsprechender Reduktion des variablen Erfolgsanteils). Für gewisse Personengruppen hat transfair Garantien und Begleitmassnahmen verhandelt. Diese Informationen wurden bereits übermittelt.
  • Du kannst in einem ersten Schritt das Gespräch mit deinem Vorgesetzten und/oder deinem HR Business Partner suchen. Bei Bedarf stehen dir Social Services für ein Gespräch zur Verfügung.
  • Solltest du mit der Einstufung trotzdem nicht einverstanden sein, hast du Möglichkeit, eine abschliessende Prüfung durch deinen nächst höheren Vorgesetzten zu verlangen.
  • HR stellt dabei als prüfende Instanz sicher, dass die Argumente aller Beteiligten in einer Gesamtsicht vorliegen und in den abschliessenden Entscheid einfliessen.
  • Über die finale Zuordnung entscheidet in jedem Fall die Linie.
 
Über die Regionalsekretariate kannst du transfair jederzeit über die Entwicklung der Lage informieren.
 
Einsatzbereiche
ITS, Swisscom