Der neue GAV Swisscom: ein bedeutender Erfolg

Der neue GAV Swisscom: ein bedeutender Erfolg © Swisscom Hans C. Werner, Leiter Group Human Resources, und Robert Métrailler, Branchenleiter Communication
12.01.2018

Gute Arbeitsbedingungen für das Personal ist eines der Kernanliegen von transfair. Mit dem neuen GAV der Swisscom profitieren die Mitarbeitenden ab 1. Juli 2018 von fortschrittlichen Arbeitsbedingungen, die im Einklang mit den technologischen Entwicklungen und den Gegebenheiten auf dem Arbeitsmarkt stehen.

Es freut transfair besonders, in Zeiten der enormen Herausforderungen über Fortschritte zu Gunsten der Mitarbeitenden zu berichten. Die namhaften Verbesserungen, die das Swisscom Personal ab 1. Juli 2018 erfahren darf, sind das Ergebnis der unermüdlichen Arbeit, die transfair und die Verhandlungspartner geleistet haben. Die Sozialpartnerschaft hat gut funktioniert und jede Partei hat die Bedeutung eines offenen und respektvollen Dialogs erkannt. transfair spricht den Mitgliedern der gewerkschaftlichen Delegation ganz besonderen Dank aus für ihren Einsatz und ihren Beitrag zu Gunsten des gesamten Swisscom-Personals.

Weiterbildung, der Schlüssel zum Erfolg!
Auf das Swisscom-Personal kommen mit der Digitalisierung und weiteren Reorganisationsprojekten bedeutende Veränderungen zu. Damit das Personal diesen steigenden Anforderungen gerecht werden kann, ist für transfair die Förderung und der Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit ein absolut zentrales Element. transfair hat erreicht, dass im neuen GAV ein Recht auf fünf Tage Weiterbildung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter festgehalten wird. Nicht nur das Personal profitiert von diesem verbindlichen Rechtsanspruch. Diese zukunftsweisende Regelung bringt Swisscom einen wesentlichen Mehrwert: sie gewinnt einerseits an Arbeitgeberattraktivität und kann sich auf noch besser ausgebildetes Personal verlassen. Auch die stellvertretende Leiterin der Branche Communication, Susanna Meierhans, ist erfreut über diesen ausserordentlichen Erfolg :«dass transfair eine solche Regelung im GAV verankern konnte, ist eine einzigartige Errungenschaft!»

Der Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Schritt näher gekommen
In den GAV-Verhandlungen hat transfair ein weiteres Augenmerk auf die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelegt. Dass der GAV nun viele neue Regelungen erhält, ist ein sehr erfreuliches Ergebnis:
  • Erhöhung des Mutterschaftsurlaubs von 17 auf 18 Wochen.
  • Erhöhung des Vaterschaftsurlaubs von 10 auf 15 Tage mit der Möglichkeit, einen Monat unbezahlten Urlaub im ersten Jahr nach der Geburt des Kindes zu beziehen.
  • Für den Grossteil der Mitarbeitenden einen bis zwei zusätzliche Tage Ferien.
  • Im neuen GAV verankertes Recht der Mitarbeitenden, während ihrer Freizeit nicht erreichbar zu sein.
  • Erhöhung der zeitlichen Freistellung für Mitglieder von Personalvertretungen.
  • Besserer Kündigungsschutz für Mitglieder von Personalvertretungen und internen Entscheidungsorganen.

Diese Aufzählung ist selbstverständlich nicht abschliessend. Zusätzlich wurden weitere Bestimmungen ausgearbeitet und verbessert. Kurz, das Personal erhält einen besseren GAV. transfair ist stolz, einen wichtigen Beitrag zu dessen Umsetzung geleistet zu haben. Der GAV tritt per 1. Juli 2018 in Kraft und gilt für eine Laufzeit von drei Jahren bis 30. Juni 2021.
Einsatzbereiche
Swisscom